Background Image

Iwan Bunin

Foto: Iwan Bunin 1907, The Estate of Iwan Bunin, Leeds

geboren 1870 in Woronesch, emigrierte 1920 nach Paris. Am 10. Dezember 1933 erhielt er als erster russischer Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 8. November 1953 im französischen Exil. 2003 erschien der kleine Band Ein unbekannter Freund in der Übersetzung von Swetlana Geier.

Bislang erschienen in der Auswahlwerkausgabe (alle Bände deutsch von Dorothea Trottenberg):

Verfluchte Tage. Ein Revolutionstagebuch (Band 1)
Der Sonnentempel. Literarische Reisebilder (Band 2)
Am Ursprung der Tage. Frühe Erzählungen 1890–1909 (Band 3)
Das Dorf. Suchodol (Band 4)
– Gespräch in der Nacht. Erzählungen 1911 (Band 5)
– Vera. Erzählungen 1912 (Band 6)
– Frühling. Erzählungen 1913 (Band 7)
– Ein Herr aus San Francisco. Erzählungen 1914/1915 (Band 8)
Leichter Atem. Erzählungen 1916–1920 (Band 9)

Weitere Werke sind in Vorbereitung.

Leben und Werk Iwan Bunins. Eine Zeittafel (PDF, 142 KB)

Iwan Bunin bedankt sich für seinen Nobelpreis >



Bücher von Iwan Bunin


Pic
Iwan Bunin
Frühling
NEUPic
Iwan Bunin
Leichter Atem
Pic
Iwan Bunin
Vera
Pic
Iwan Bunin
Verfluchte Tage
Pic
Iwan Bunin
Verfluchte Tage