Background Image

Julia Strachey
Heiteres Wetter zur Hochzeit


  • Scharfzüngig, geistreich und urkomisch


  • Roman
    Aus dem Englischen von Nicole Seifert
    Mit einem Nachwort von Frances Partridge
    Deutsche Erstübersetzung
    Originalausgabe: Cheerful Weather for the Wedding
    160 Seiten. Leinen. Leseband

    Ca. € [D] 18.00 / € [A] 18.50 / SFr. 22.00 (UVP)

    ISBN 9783038200949

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783908778837
    Ca. € 13.99

  • Erscheint am 18. August 2021

  • Inhalt
    Inhalt

    Heiteres Wetter zur Hochzeit erschien erstmals 1932 in der Hogarth Press bei Leonard und Virginia Woolf. Der kleine bitterböse Roman ist auch heute ebenso erheiternd und scharfsinnig wie vor siebzig Jahren: An ihrem Hochzeitstag wird einer junger Braut bewusst, dass sie dabei ist, einen schwerwiegenden Fehler zu begehen.

    Ein frischer Märztag an der Küste von Dorset. Dolly ist im Begriff, den Ehrenwerten Owen Bingham zu heiraten. Die Begegnung mit ihrem enttäuschten Verehrer, der es nicht geschafft hat, sie für sich zu gewinnen, schreckt die Braut auf. Und Dolly wendet sich – geplagt von bösen Vorahnungen – einer Flasche Rum zu. Sie hofft, mit deren Unterstützung doch noch vor den Altar treten zu können …

  • Biogramm
    Julia Strachey

    geboren 1901 in Indien, war Lytton Stracheys Nichte. Sie arbeitete als Model und Fotografin. Ihre Ehe mit Stephen Tomlin zerbrach nach kurzer Zeit, 1939 lernte sie Lawrence Gowing kennen, mit dem sie dreißig Jahre zusammenlebte. Sie gehörte zur Bloomsbury Group und schrieb neben zahlreichen Kurzgeschichten die Romane Heiteres Wetter zur Hochzeit, der 1932 in der Hogarth Press erschien, und The Man on the Pier (1951). Cheerful Weather for the Wedding wurde 2012 verfilmt. Julia Strachey starb 1979.



    Nicole Seifert

    geboren 1972, Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaften sowie Amerikanistik. Nach ihrer Promotion arbeitete sie als Lektorin. Heute lebt sie als freie Autorin und Übersetzerin in Hamburg und betreibt zudem das nach Virginia Woolfs gleichnamigem Roman benannte NachtundTag.Blog.