Background Image
Foto: © Flurina Rothenberger




Ilia Vasella
Windstill

  • Inhalt
    Inhalt

    Ein heißer drückender Sommermorgen in Südfrankreich. In einem leicht verfallenen Schloss verlebt eine zusammengewürfelte Schar von Gästen entspannte Ferientage. Sie kochen gemeinsam, trinken auf der Terrasse Wein und genießen den Blick auf die blaue Bergkette in der Ferne.

    Dann passiert das Unfassbare: Marie rutscht aus und stürzt. Sie ist auf der Stelle tot. Die Anwesenden bahnen sich einen Weg durch die ersten Stunden nach ihrem Tod – Dorothea faltet Maries Wäsche, Odile setzt sich ans Klavier, Stephan flüchtet mit den Kindern in den Garten. Bei jedem hinterlässt Maries Tod andere Spuren, bleiben andere Erinnerungen zurück.

  • Biogramm
    Ilia Vasella

    geboren 1961, studierte Grafik Design und später Gender Studies an der heutigen Zürcher Hochschule der Künste. Nach langjähriger Tätigkeit als freischaffende visuelle Gestalterin leitet sie seit 2007 den Studiengang Visuelle Gestaltung an der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich und unterrichtet. Sie lebt in Zürich und Frankreich.

    Für die Arbeit am vorliegenden Text erhielt Ilia Vasella 2017 einen Werkbeitrag des Kantons Zürich. Windstill ist ihre erste Veröffentlichung.

     





  • Audio/Video
    Audio und Videodokumente                                                  

    Digitale Buchpremie im Literaturhaus Zürich auf YouTube
    Wenn Sie das Video öffnen, werden Nutzer-Daten an YouTube übertragen. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

  • Termine
    Termine: Ilia Vasella

    14.5.2021
    Windstill

    Solothurner Literaturtage
    Dornacherplatz 15a
    4502 Solothurn

    12:00–12:40 Uhr

    43. Solothurner Literaturtage
    Ilia Vasella ist bei den Solothurner Literaturtagen zu Gast und liest aus ihrem Debütroman Windstill.
    Lesung mit anschließendem Gespräch.

    Moderation: Regula Walser

    Die Veranstaltung findet online als Livestream statt.
    Zum Ticketkauf

    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Weitere Informationen zum Buch


    14.5.2021
    Windstill

    Solothurner Literaturtage
    Dornacherplatz 15a
    4502 Solothurn

    19:00–20:00 Uhr

    43. Solothurner Literaturtage
    Ilia Vasella im Club+ der Solothurner Literaturtage: Interessierte LeserInnen können sich im Vorfeld zum Club+ anmelden und in einer Zoom-Veranstaltung mit der Autorin über ihren Debütroman Windstill und den Schreibprozess sprechen.

    Moderation: Regula Walser

    Die Veranstaltung findet online auf Zoom statt. Die Platzzahl ist beschränkt. Zum Ticketkauf

    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Weitere Informationen zum Buch


    15.5.2021
    Windstill

    Solothurner Literaturtage
    Dornacherplatz 15a
    4502 Solothurn

    10:00–11:30 Uhr

    43. Solothurner Literaturtage
    In der Textwerkstatt »Skriptor Prosa« der Solothurner Literaturtage diskutieren AutorInnen, darunter Ilia Vasella, einen unveröffentlichten Text.

    Moderation: Donat Blum

    Die Veranstaltung findet online auf Zoom statt. Die Platzzahl ist beschränkt. Zum Ticketkauf

    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Weitere Informationen zum Buch


    18.5.2021
    Windstill

    sphères
    Hardturmstrasse 66
    8005 Zürich

    19:00 Uhr

    Buchvernissage
    Ilia Vasella liest aus ihrem Debütroman Windstill.

    Eintritt frei, Anmeldung obligatorisch. Zur Anmeldung

    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Weitere Informationen zum Buch


  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Windstill«

    »Ilia Vasella beobachtet behutsam, sprachlich überaus genau und sorgfältig … Mit ihrem Debütroman gelingt ihr eine subtile, eindringliche und poetische Studie über den Ausnahmefall, der alle aus dem Tritt bringt.«
    Christiane Schwalbe, Neue Buchtipps
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Es ist natürlich extrem tragisch, es geht um einen Tod. Aber wie die Autorin das beschreibt, diese Situation und diese Stimmung, in der die Anwesenden auf einmal sind, ist erschreckend poetisch und schön, sodass es fast schon was Verträumtes hat.«
    Anne Sauer, fuxbooks
    Sehen Sie den ganzen Beitrag ab Minute 22:30

    »Ein Roman wie das Gemälde eines idyllischen Sommertages. Ilia Vasella erzählt dicht, intensiv und ausdrucksstark von einem einzigen Tag, an dem die Idylle zerbricht.«
    Marie Katzlinger, Buchhandlung Lehmkuhl
    Sehen Sie den ganzen Beitrag

    »Ein intensives Leseereignis, das unheimlich dicht ist und förmlich in einen hineinkriecht.«
    Katja Zimmermann, missmesmerized
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Ein aufwühlender, berührender, poetisch-zarter Roman über einen Tag des Abschiednehmens.«
    Ute Breuler-Jährling, lesenbringtwas
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Das Cover allein ist ein Blickfang und könnte zum Inhalt nicht passender sein! Ein stimmiges Debut von Ilia Vasella, zart und melancholisch, das lange nachklingt.«
    Sandra Bellini, Buch Bellini
    Lesen Sie die ganze Rezension