Background Image
Foto: © Ayse Yavas


Dana Grigorcea
Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare




  • Roman
    168 Seiten. Gebunden. Leseband

    € [D] 20.00 / € [A] 20.60 / SFr. 27.00 (UVP)

    ISBN 9783038200246

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783038209249
    € 14.99



  • Leseprobe (Book2Look)
  • Wenn Sie die Leseprobe öffnen, werden Nutzer-Daten an Book2Look übertragen. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
  • Inhalt
    Inhalt

    Das geheime US-amerikanische Gefängnis in der rumänischen Hafenstadt Tulcea wurde überflutet. In einem abgelegenen Dorf im Donau-Delta legt ein Motorboot an, darin ein Terrorist und sein überforderter Wächter, der die Unterbringung des geheimen Gefangenen gegen Bezahlung der Familie Baba Radas überlässt.

    Baba Rada, die Erzählerin, ist eine ruchlose Großmutter, die ihren Mann auf dem Gewissen hat. Als der Terrorist seinen betrunkenen Wächter erwürgt, beschließt Baba Rada, erneut die Spuren eines Mordes zu verwischen, um das Motorboot zu behalten und – auf den Geschmack gekommen – den Terroristen mit ihrer Tochter zu vermählen. Damit beginnt das Unheil von Neuem. Diesmal so schrecklich wie nie.

    In ihrem Erstling Baba Rada entführt uns die junge, auf Deutsch schreibende Bukaresterin Dana Grigorcea in eine burleske Welt im neu entstehenden Europa. Diese Welt der Mythen und abenteuerlichen Bräuche wird von den bizarren Wünschen ihrer Einwohner zusammengehalten. Das winterliche Donau-Delta wird in Dana Grigorceas überwältigend bildhafter, kristalliner Sprache zu einem Gemälde von der allgegenwärtigen Gewalt.

  • Biogramm
    Dana Grigorcea

    geboren 1979 in Bukarest, studierte Deutsche und Niederländische Philologie in Bukarest und Brüssel. Mit einem Auszug aus dem Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit wurde Dana Grigorcea in Klagenfurt beim Ingeborg Bachmann-­Wettbewerb 2015 mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Ihr Erstling Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare ist im Oktober 2015 ebenfalls im Dörlemann Verlag neu erschienen. Nach Jahren in Deutschland und Österreich lebt sie mit Mann und Kindern in Zürich.

    www.grigorcea.ch

    Gewinnerin des 3sat-Preises beim Ingeborg Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt 2015

     





  • Bücher
  • Termine
    Termine: Dana Grigorcea

    21.4.2020
    Voicing the East – Deutschsprachige Literatur mit Background Osteuropa

    Literaturforum im Brecht-Haus
    Chausseestraße 125
    10115 Berlin

    20:00 Uhr

    Lesung und Gespräch mit Dana Grigorcea über die Themen Erinnerung, Fremdsein und Differenz
    Moderation: Carola Opitz-Wiemers

    Weitere Informationen zur Veranstaltung


    12.5.2020
    Populismus gestern und heute

    Universität Zürich
    Raum SOC-1-106
    Rämistrasse 69
    8001 Zürich

    18:15 Uhr

    Dana Grigorcea nimmt an einer Podiumsdiskussion zusammen mit Prof. Dr. Jan-Werner Müller (Princeton, Department of Politics) und Prof. Dr. Christoph Riedweg (UZH, Seminar für Griechische und Lateinische Philologie) teil.

    +++ Der Vortrag wird aufgezeichnet und online zur Verfügung gestellt unter UZH Zentrum Altertumswissenschaften Zürich +++

    Weitere Informationen zur Veranstaltung


  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare«

    »Irre und wirre Odyssee voller Sprachwitz und Komik.«
    Mareike Steger, Wienerin

    »Dana Grigorcea zeichnet mit großer Fabulierlust das Porträt einer Gesellschaft, die in Tradition und Aberglauben verharrt, sich mit List (und manchmal mit dem Knüppel) gegen die Obrigkeit auflehnt und ihren Zusammenhalt in Mythen und abenteuerlichen Bräuchen findet.«
    Elke Koch, WeiberDiwan