Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 85 | 30. Januar 2014

Lieber Empfänger

In chinesischen Ländern stehen die Feierlichkeiten zum Neujahr bevor, und wir wünschen
Ihnen mit folgendem Ausschnitt aus Zwischen Wäldern und Wasser, in dem Patrick Leigh Fermor seinem vierbeinigen Reisegefährten Malek ein Denkmal setzt, viel Glück im
Jahr des Pferdes.

»Wenn ich an diese endlosen Gegenden denke – gar nicht
die Wüste, die ich mir vorgestellt hatte –, dann denke ich an
Tau und junges Gras und an Maleks Hufe, wie er durch Wälder
und Auen trottet, und die aufsteigende Sonne schien so
klar durch Blüten und Blätter, daß es war, als stünden sie in
Flammen. Zwischen den Stämmen huschten Rotschwänzchen
und Schwarzkehlchen mit ihren auffälligen Bäuchen,
eben erst angekommen nach abenteuerlicher Reise, wo andere
schon in ihren Nestern hockten, und im offenen Gelände
flogen Haubenlerchen aus dem Gras auf, wenn wir uns
näherten, und sangen hoch oben am Himmel, als hingen sie
an unsichtbaren Fäden dort. Das Leben war vollkommen.
Maleks Aufmerksamkeit und Gutmütigkeit, seine Unermüdlichkeit,
das ganze Wohlgefühl, das von ihm ausging, sorgten
dafür, daß wir uns gegenseitig mit unserer Stimmung ansteckten,
wie es bei Pferd und Reiter oft geschieht.«

Gongxi facai !

Herzlich,

Sabine Dörlemann

Besuchen Sie uns



Alice Munro
Die Königin der Kurzgeschichte
Nobelpreis für Literatur 2013


 
Foto:© Derek Shapton


Leseprobe von Was ich dir schon immer sagen wollte >

Leseprobe von Tanz der seligen Geister >



Poetische Leuchtkraft und ätzende Ironie

Foto:© Bruno de Hamel
»Ein Musterbeispiel schwarzen britischen Humors ... und eine wundervoll kurzweilige Lektüre.«
Andreas Platthaus, FAZ

»Nach In Bedrängnis hat Michael Walter nun auch dem Hauptwerk von Richard Hughes eine Sprachgestalt gegeben, die dessen poetische Leuchtkraft, ätzende Ironie und nautische Detailfreude kongenial zur Geltung bringt.«
Christopher Schmidt, Süddeutsche Zeitung

»In der unzuverlässigen Erzählhaltung euphemistischer Untertreibung liegen Charme und literarische Raffinesse des Seefahrerromans. ... Ein Roman von hoher literarischer Ambition und feinster Ironie.«
Ursula März, Die Zeit

Leseprobe von Orkan über Jamaika >




Fragment und Monument zugleich

Foto:© Dörlemann Verlag
»Entstanden ist ein Buch, das an die wunderbaren, farbenprächtigen, oftmals berührenden Schilderungen der früheren Bände anschließt. ... Die große Reise ... ist Fragment und Monument zugleich.«
Matthias Weichelt, FAZ

»Es ist die Differenz zwischen dem spontanen Staunen im erlebten Moment und einer vielschichtigen Erzählung, die erst durch Bildung, Lebenserfahrung und durch das Bewusstsein des eigenen Alterns ihren ungeheuren Reichtum an Klangfarben erhalten hat.«
Michael Schmitt, NZZ

»Was sich hier auftut, ist ein Blick auf ein entschwundenes, vernichtetes Europa, auf einen gastfreundlichen, sangesfreudigen, hilfsbereiten, farbigen, pittoresken Kontinent, bevor dieser mit heißen und kalten Kriegen überzogen wurde.«
Alexander Kluy, Wiener Zeitung

Leseprobe von Die unterbrochene Reise >



Überaus großes Vergnügen

Foto: © Dörlemann Verlag
»Die große Kunst Iwan Bunins besteht darin, diese hoffnungslosen Dramen so zu erzählen, dass man sie nicht nach der ersten Episode frustriert beiseite legt. ...«
Fokke Joel, Neues Deutschland

»Dass er die Dinge ... mit einer derartigen Intensität und Empfindsamkeit wahrnimmt und diese Wahrnehmungen so malerisch in handfeste Worte fasst, ist sein ungeheures Verdienst. Und unser überaus großes Vergnügen.«
Ingrid Mylo, Badische Zeitung

Leseprobe von Gespräch in der Nacht >





Schweizer Buchpreis 2013


Foto:© Marc Wetli

»Ein dichtes, beklemmendes Kammerspiel. Preiswürdig, keine Frage.«
Stern

»Bewohner eines Kaffs irgendwo am Rande, wo alles Verlockende und Idyllische, welches das Genre der Dorfgeschichte einmal beschworen hat, ausgedörrt erscheint.«
Stefan Kister, Stuttgarter Zeitung

Longlist Deutscher Buchpreis 2013

Leseprobe von Carambole >





Roman einer Obsession


Foto:© Judith Dannhauer
»Auf raffinierte Weise weckt Henriette Vásárhelyi im Leser Gedanken, die über das im Text Gestaltete hinausgehen.«
Irmtraud Gutschke, Neues Deutschland

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2013

Leseprobe von immeer >




Nächste Veranstaltungen
 

Foto: © Derek Shapton
18.2.2014

Ein Abend für Alice Munro

Literaturhaus Bonn, Buschweg 37, 53229 Bonn
19:00 Uhr

Manuela Reichart und Judith Hermann lesen aus Alice Munros Erzählungen und berichten aus dem Leben der Autorin.

»Alice Munro glüht vor Interesse am Innenleben der Menschen, ihren Geheimnissen, die nur manchmal für Sekunden sichtbar werden, vielleicht wenn jemand tanzt und man einer schwungvollen Drehung sieht, wie viel Leidenschaft, unausgelebte Träume da unter einer gut dressierten Oberfläche sind.«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur






Foto: © Marc Wetli


20.2.2014

Jens Steiner
Carambole

Stadtmühle Willisau, Müligass 7, 6130 Willisau
20:00 Uhr

Lesung zu Jens Steiners Carambole – ausgezeichnet mit dem Schweizer Buchpreis 2013

Da sind die drei Jugendlichen, die Pläne aushecken für die bevorstehenden Schulferien und dabei genau wissen, dass auch dieses Jahr nichts geschehen wird, da ist die Troika, die sich regelmäßig zum Carambole-Spiel trifft, da ist Schorsch, der immer dann auftaucht, wenn man ihn nicht erwartet, und da sind die beiden verfeindeten Brüder, die seit jenen Erbschaftsstreitigkeiten nie mehr miteinander gesprochen haben. Im Dorf verharren die Menschen in ihrem Alltag wie gelähmt, während sich um sie herum alles verändert: Restaurants schließen, neue Wohnviertel entstehen, soziale Netze zerbrechen, Familien fallen auseinander.






Foto: © Derek Shapton


23.2.2014

Ein Abend für Alice Munro

Lesen.Hören, Mannheim
20:00 Uhr

Lesung im Rahmen von Lesen.Hören in Mannheim

Manuela Reichart und Judith Hermann lesen aus Alice Munros Erzählungen und berichten aus dem Leben der Autorin.

»Alice Munro glüht vor Interesse am Innenleben der Menschen, ihren Geheimnissen, die nur manchmal für Sekunden sichtbar werden, vielleicht wenn jemand tanzt und man einer schwungvollen Drehung sieht, wie viel Leidenschaft, unausgelebte Träume da unter einer gut dressierten Oberfläche sind.«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur






Foto: © Marc Wetli


24.2.2014

Jens Steiner
Carambole

Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart
19:30 Uhr

Lesung zu Jens Steiners Carambole – ausgezeichnet mit dem Schweizer Buchpreis 2013

Da sind die drei Jugendlichen, die Pläne aushecken für die bevorstehenden Schulferien und dabei genau wissen, dass auch dieses Jahr nichts geschehen wird, da ist die Troika, die sich regelmäßig zum Carambole-Spiel trifft, da ist Schorsch, der immer dann auftaucht, wenn man ihn nicht erwartet, und da sind die beiden verfeindeten Brüder, die seit jenen Erbschaftsstreitigkeiten nie mehr miteinander gesprochen haben. Im Dorf verharren die Menschen in ihrem Alltag wie gelähmt, während sich um sie herum alles verändert: Restaurants schließen, neue Wohnviertel entstehen, soziale Netze zerbrechen, Familien fallen auseinander.






Foto: © Derek Shapton


24.2.2014

Ein Abend für Alice Munro

Stephanus Buchhandlung, Herrenstraße 34, 76133 Karlsruhe
20:00 Uhr

Manuela Reichart und Judith Hermann lesen aus Alice Munros Erzählungen und berichten aus dem Leben der Autorin.

»Alice Munro glüht vor Interesse am Innenleben der Menschen, ihren Geheimnissen, die nur manchmal für Sekunden sichtbar werden, vielleicht wenn jemand tanzt und man einer schwungvollen Drehung sieht, wie viel Leidenschaft, unausgelebte Träume da unter einer gut dressierten Oberfläche sind.«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur






Foto: © Marc Wetli


25.2.2014

Ein Abend für Alice Munro

Buchhandlung Ravensbuch, Marienplatz 34, 88212 Ravensburg
20:00 Uhr


Manuela Reichart und Judith Hermann lesen aus Alice Munros Erzählungen und berichten aus dem Leben der Autorin.

»Alice Munro glüht vor Interesse am Innenleben der Menschen, ihren Geheimnissen, die nur manchmal für Sekunden sichtbar werden, vielleicht wenn jemand tanzt und man einer schwungvollen Drehung sieht, wie viel Leidenschaft, unausgelebte Träume da unter einer gut dressierten Oberfläche sind.«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur



 


Gewinnspiel

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von Iwan Bunins Gespräch in der Nacht.
Aus welchem Jahr stammen die Erzählungen aus Iwan Bunins Gespräch in der Nacht ?

  • 1811
  • 1911
  • 2011

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an gewinnspiel@doerlemann.com. Wir verlosen unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort eines von drei Exemplaren von Iwan Bunins Gespräch in der Nacht. Einsendeschluss ist der 15. Februar 2014. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, regelmäßig elektronische Post von uns zu erhalten (ca. einmal im Monat). Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!



Impressum | Besuchen Sie uns
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com