Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 82 | 15. August 2013

Lieber Empfänger

 
Zehn Jahre wird der Dörlemann Verlag in diesem Herbst, und ab heute sind die ersten Bücher unseres Jubelprogramms im Handel erhältlich. 

Doch nicht nur zehn Verlagsjahre bieten Anlass zu Jubel, sondern auch die Nominierung von Jens Steiners neuem Roman CARAMBOLE auf die Longlist des Deutschen Buchpreises, von der wir soeben erfahren. Wir drücken Jens Steiner tüchtig die Daumen für die Shortlist!

Freudig grüßt Sie

Sabine Dörlemann


Besuchen Sie uns



Soeben erschienen!

Atemberaubende Abenteuer auf hoher See

Foto:© Bruno de Hamel
Im Mittelpunkt des Romans steht die zehnjährige Emily Bas-Thornton. Sie lebt mit ihrer Familie auf Jamaika, doch als ein Orkan über die Insel hinwegfegt und das Wohnhaus der Familie davonträgt, beschließen die Eltern, ihre Kinder nach England heimzuschicken.

John, Emily und die »Krümel« werden einem Schiff anvertraut, das jedoch gekapert wird. Die Kinder bleiben durch eine Verknüpfung unglücklicher Umstände an Bord des Schiffes mit den überaus freundlichen Piraten … und erleben in der Folge zahlreiche Abenteuer, ehe sie an Bord eines Dampfers nach England gelangen.

Richard Hughes erzählt in einem atemberaubenden Abenteuerroman, dass das Berüchtigte keineswegs so gefährlich und das Unschuldige so harmlos ist, wie es den Anschein macht.

Leseprobe von Orkan über Jamaika >



Soeben erschienen!

Longlist Deutscher Buchpreis 2013


Foto:© Marc Wetli
Da sind die drei Jugendlichen, die Pläne aushecken für die bevorstehenden Schulferien und dabei genau wissen, dass auch dieses Jahr nichts geschehen wird, da ist die Troika, die sich regelmäßig zum Carambole-Spiel trifft, da ist Schorsch, der immer dann auftaucht, wenn man ihn nicht erwartet, und da sind die beiden verfeindeten Brüder, die seit jenen Erbschaftsstreitigkeiten nie mehr miteinander gesprochen haben. Im Dorf verharren die Menschen in ihrem Alltag wie gelähmt, während sich um sie herum alles verändert: Restaurants schließen, neue Wohnviertel entstehen, soziale Netze zerbrechen, Familien fallen auseinander.

In zwölf Runden nähert sich Jens Steiner diesem sozialen Gefüge an, lässt die Dorfmenschen in ihrer Hilflosigkeit erstarren und öffnet ganz kleine Lücken, durch die hindurch ein Schritt in eine – wenn auch unsichere – Zukunft möglich wäre.

Leseprobe von Carambole >



Soeben erschienen!

»Wer einmal angefangen hat …
der wird süchtig.«
Karla Hielscher, Deutschlandradio


Foto: © Dörlemann Verlag
In diesen 1911 entstandenen Erzählungen verdichtet Iwan Bunin Momentaufnahmen des russischen Dorfes am Vorabend des Ersten Weltkrieges und der Revolution. Oft erzählen seine Figuren selbst ihre Geschichte, so wie die Tochter eines ehemaligen Leibeigenen. Diese Menschen verbindet vielfach ein grausames Schicksal, das ihnen Widerstandsfähigkeit und Überlebenswillen abverlangt. .

»Der aus dem verarmten Landadel stammende Bunin kannte das russische Dorf wie kaum ein Intellektueller seiner Zeit. Er schildert das Leben der Menschen auf dem Lande, und er bettet die Schicksale in wunderbare Landschafts- und Naturbeschreibungen ein, mit denen sie sich zu einem dunkel leuchtenden Tableau fügen.

Leseprobe von Gespräch in der Nacht >




Soeben erschienen!

»Ein mutiger, virtuos komponierter Roman«


Foto:© Judith Dannhauer
»Der erste Roman von Henriette Vásárhelyi immeer beginnt am Meer und endet am und im Meer. Dazwischen erzählt Eva von Jan, dem Geliebten, der tot ist, von Heiner und Jan und der Dreier-WG, von Monn, den sie kennenlernt, weil er Jans Handy-Nummer übernommen hat. Und sie erzählt vom Schmerz, als Jan krank war und starb, und wie sie sich verschanzt in der Wohnung, die an früher erinnert. Eva spricht über ihren Verlust mit sich und mit den Fliegen, nicht aber mit den Menschen, die ihr helfen wollen.

immeer wurde 2012 mit dem Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebüt ausgezeichnet – ein Text, der Räume öffnet, den Horizont erweitert, verstört und verunsichert, der zur Auseinandersetzung zwingt und gleichzeitig keine Identifikation bietet.

Leseprobe von immeer >




Nächste Veranstaltungen
 

Foto: © Marc Wetli
  2.9.2013

Jens Steiner
Carambole

Sphères, Hardturmstrasse 66, 8005 Zürich
20:30 Uhr

Buchvernissage von Jens Steiners Zweitling Carambole.

Da sind die drei Jugendlichen, die Pläne aushecken für die bevorstehenden Schulferien und dabei genau wissen, dass auch dieses Jahr nichts geschehen wird, da ist die Troika, die sich regelmäßig zum Carambole-Spiel trifft, da ist Schorsch, der immer dann auftaucht, wenn man ihn nicht erwartet, und da sind die beiden verfeindeten Brüder, die seit jenen Erbschaftsstreitigkeiten nie mehr miteinander gesprochen haben. Im Dorf verharren die Menschen in ihrem Alltag wie gelähmt, während sich um sie herum alles verändert: Restaurants schließen, neue Wohnviertel entstehen, soziale Netze zerbrechen, Familien fallen auseinander.





Foto: © Marc Wetli
4.9.2013

Jens Steiner
Carambole

Preisverleihung »Das zweite Buch« der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung

Die Luzerner Marianne-und-Curt-Dienemann-Stiftung hat den erstmals ausgeschriebenen Literaturpreis »Das zweite Buch« dem 37-jährigen Zürcher Schriftsteller Jens Steiner zugesprochen. Jens Steiner überzeuge in Carambole mit Dorfgeschichten, die zu einem zeitgemäßen Tableau arrangiert seien, begründet die Jury ihren Entscheid. In variierenden Tonlagen vermittle er ein Stimmungsbild, das zugleich sprachkräftig und rätselhaft sei.





Foto: © Robin Skjoldborg
7.9.2013

Helle Helle
Die Vorstellung von einem unkomplizierten Leben mit einem Mann

Villa Papendorf, Alte Ziegelei 1, 18059 Papendorf/Rostock
19:30 Uhr

3 Tage der Dänischen Literatur

Vier prämierte, dänische Autoren der Gegenwartsliteratur, die international in verschiedenen Sprachen publizieren, präsentieren im Herbst 2013 in der Villa Papendorf ihre Werke. Helle Helle stellt ihre Romane Rødby – Puttgarden und Die Vorstellung von einem unkomplizierten Leben mit einem Mann vor.

Der Eintritt kostet 15.– Euro. Vorverkauf unter +49 381 444 44 777 oder auf www.villa-papendorf.de.





Foto: © Judith Dannhauer
10.9.2013

Henriette Vásárhelyi
immeer


Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
19:30 Uhrk

Buchvernissage von Henriette Vásárhelyis Debütroman immeer.

»immeer wurde 2012 mit dem Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebüt ausgezeichnet – ein Text, der Räume öffnet, den Horizont erweitert, verstört und verunsichert, der zur Auseinandersetzung zwingt und gleichzeitig keine Identifikation bietet.





Foto: © Judith Dannhauer
11.9.2013

Henriette Vásárhelyi
immeer

Buchhandlung Haupt, Falkenplatz 14, 3012 Bern
19:00 Uhr


»Der erste Roman von Henriette Vásárhelyi immeer beginnt am Meer und endet am und im Meer. Dazwischen erzählt Eva von Jan, dem Geliebten, der tot ist, von Heiner und Jan und der Dreier-WG, von Monn, den sie kennenlernt, weil er Jans Handy-Nummer übernommen hat. Und sie erzählt vom Schmerz, als Jan krank war und starb, und wie sie sich verschanzt in der Wohnung, die an früher erinnert. Eva spricht über ihren Verlust mit sich und mit den Fliegen, nicht aber mit den Menschen, die ihr helfen wollen.


Gewinnspiel

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von Jens Steiners Carambole.

Zu welchem Spiel trifft sich regelmäßig die Troika in Jens Steiners Carambole ?

– Schach
– Carambole
– Skat

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an gewinnspiel@doerlemann.com. Wir verlosen unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort eines von drei Exemplaren von Jens Steiners Carambole. Einsendeschluss ist der 25. August 2013. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, regelmäßig elektronische Post von uns zu erhalten (ca. einmal im Monat). Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com