Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 37 | 15. Juli 2009

Lieber Empfänger

wir sind just dabei, Bücher und Badesachen einzupacken und dann – nischt wie raus nach Wannsee. Besuchen Sie uns doch dort bei den »Kleinen Verlagen am Großen Wannsee« im Literarischen Colloquium Berlin, wir würden uns freuen, Sie zu sehen!

Während Sie in die Ferien fahren, werkeln wir im Stillen weiter an unserem Herbstprogramm und melden uns Ende August mit unseren Nova bei Ihnen zurück. Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen, entspannenden Sommer!

Mit herzlichen Grüßen
Ihre


Sabine Dörlemann



»Eine federleichte Sommerlektüre«

Foto: © Lipnitzki/Roger Viollet/Getty Images
»Loulou de Vilmorin muss eine tolle Frau gewesen sein. Ihre Pariser literarischen Salons gehörten in den 1950er Jahren zu den Top-Events. Wie nebenbei schrieb die Mutter dreier Töchter auch noch eigene Bücher. Eines davon ist die Liebesgeschichte. Eine federleichte Sommerlektüre.«
Silja Ukena, Brigitte

»Mit glasklarem Blick und großer schriftstellerischer Eleganz entwickelt Louise de Vilmorin (1902 bis 1969) in diesem kleinen Roman das rücksichtslose Gefecht dreier verliebter Frauen. Grandios.«
Claudia Voigt, Kulturspiegel




»Achtung! Warnung!«

Foto: Mirjam Kristensen
»Achtung! Warnung! Dieses Buch wird sich wie sanfter Nebel auf Ihr Gemüt legen. Sie sind danach vermutlich leicht melancholisch, ein bisschen weggetreten und ein paar Tage lang wird Ihnen immer mal wieder diese Frau in den Sinn kommen, deren Mann im Museum verschwunden ist. Eine unglaubliche Geschichte, unglaublich lakonisch und beinahe beiläufig erzählt.«
Christine Westermann, WDR2
Hören Sie hier die ganze Rezension >




Die Datscha – zu schön, um wahr zu sein!

»Marina Rumjanzewa hat eine attraktive Kulturgeschichte dieser freiheitlichen und freizeitlichen Institution geschrieben. In ihrem Werk Auf der Datscha zeigt sie, wie die Sommerresidenz, einst eine Zuteilung des Zaren an adlige Günstlinge, zusehends eine Demokratisierung erfuhr – und bald die Feierabend- und Ferienkultur des Riesenreichs dominierte. Was Marina Rumjanzewa in ihrem Buch gelingt, ist ein zauberhafter Blick auf einen Ort, der wie alle räumlich gebundenen Utopien zu schön ist, um wahr sein zu können.«
Hendrik Werner, Die literarische Welt

»Die Geschichte der Datscha von ihren Anfängen unter Peter dem Großen bis heute, begleitet von Texten der russischen Literatur von Tschechow bis Schischkin. Toll.«
SUPERillu




Gewinnspiel
Gewinnen Sie ein Exemplar von Marina Rumjanzewas Auf der Datscha!

Wer war der »Erfinder« der Datscha?

– Peter der Große
– Zar Alexander I.
– Michail Gorbatschow

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an verlag@doerlemann.com. Wir verlosen unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort drei Exemplare von Auf der Datscha. Einsendeschluss ist der 15. August 2009. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

In unserem letzten Newsletter haben wir drei Exemplare von Louise de Vilmorins Liebesgeschichte verlost. Die glücklichen Gewinner sind:
Frau Ursula Bieri, Küsnacht
Frau Elfriede Brückmann, Kiedrich
Frau Riki Wimmer, Linz

Herzlichen Glückwunsch!



Nächste Veranstaltungen
Literarisches Colloquium Berlin

»Kleine Verlage am Großen Wannsee«
18.7.2009, 15:00 Uhr
Am Sandwerder 5, 14109 Berlin, S-Bhf. Wannsee

Um 16:20 Uhr liest unsere Übersetzerin Patricia Klobusiczky aus der
Liebesgeschichte von Louise de Vilmorin.

Der Dörlemann Verlag ist beim alljährlichen Fest am Wannsee wieder mit einem Stand vertreten und stellt seine Bücher und Autoren vor. Alle Literaturfreunde sind herzlich eingeladen zu stöbern, zu entdecken, sich auszutauschen.
Nähere Informationen unter www.lcb.de.




Foto:Thomas Andenmatten, © Stiftung Schloss Leuk
Felicitas Hoppe: Buchpremiere

29.8.2009, 20:00 Uhr
Rathaus Leuk, 3953 Leuk

Felicitas Hoppe stellt ihr neues Buch Der beste Platz der Welt vor, das am 26.8.2009 bei uns in der »Edition Spycher« erscheint. Mit dem Herausgeber Thomas Hettche und der Verlegerin Sabine Dörlemann.



Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com