Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 31 | 4. November 2008

Lieber Empfänger

Am kommenden Samstag, den 8. November 2008, würde Martha Gellhorn 100 Jahre alt. Wir feiern dies mit der Publikation ihres Novellenbandes Das Wetter in Afrika (Deutsch von Miriam Mandelkow). Hören Sie doch auch das Porträt von Gabriele Killert im Deutschlandfunk an. Hier ist der Link >

Nicht nur wir im Verlag, sondern auch Andreas Dorschel zeigte sich in der Süddeutschen Zeitung von Iwan Bunins Sonnentempel (Deutsch von Dorothea Trottenberg) begeistert. Bunins Reisen im Orient bringen Farbe in den grauen Novemberalltag ebenso wie die hinreißende Liebesgeschichte Die Madonna im Pelzmantel von Sabahattin Ali (Deutsch von Ute Birgi).

Mit herzlichen Grüßen



Martha Gellhorns 100. Geburtstag



»Drei Novellen hat Martha Gellhorn, die 1998 verstorbene Königin des sanften Sarkasmus, in diesem Band gesammelt. Klug und kritisch beobachtet sie darin die Atmosphäre auf dem Schwarzen Kontinent zwischen Kolonialherrschaft und Unabhängigkeit. Miriam Mandelkow hat diesen Band hervorragend übersetzt, wie bereits die vorangegangenen Bücher der Weltreisenden, Kriegsreporterin und Frauenrechtlerin Gellhorn.«
Silja Ukena, Brigitte

»Obwohl ihre Prosa von der Kritik gelobt wurde, und sogar der notorische Vergleich mit Hemingway – zu Recht – zu ihren Gunsten ausfiel, war Martha Gellhorn selten zufrieden.«
Gabriele Killert, Deutschlandfunk

»Glasklar und leidenschaftlich, berührend und witzig, trocken und immer betörend schlicht. Die Grenzen zwischen fiktiven und nicht-fiktiven Texten sind bei Martha Gellhorn fließend, die Belletristik wirkt journalistisch, der Journalismus romanhaft. Das war ihre Stärke. Als ›eine der eloquentesten Zeuginnen des 20. Jahrhunderts‹ hat der Kritiker Bill Buford sie bezeichnet.«
Susanne Kippenberger, Tagesspiegel



Iwan Bunin: Der Sonnentempel

»Iwan Bunin ließ sich vorbehaltlos auf das Fremde ein. Dieser zum Entdecken von Schönheit hell Begabte verschloss nicht die Augen vor Schmutz und Elend. Seine Reiseberichte aus Russland, der Ukraine, aus dem zentralen und dem westlichen Europa, vor allem aber die aus dem Orient, aus dem Osmanischen Reich, dem Nahen Osten, aus Ägypten und Palästina, gerieten ihm zu Zeitungsartikeln für die Ewigkeit. Dorothea Trottenberg hat sie nun in einer Weise verdeutscht, die schwer zu übertreffen sein dürfte. Trottenberg fängt ein, was immer eine Übersetzung dieser farbenreichen und nuancierten Texte einfangen kann. Und der Züricher Dörlemann Verlag hat aus all dem ein ausschweifend schönes Buch gemacht.«
Andreas Dorschel, Süddeutsche Zeitung

»Eine ›uralte‹ Weltkarte vor sich, notiert Iwan Bunin 1924: ›Wieder werfe ich einen Blick darauf – zum wievielten Male im Leben, und noch immer begierig!‹ ... Vor allem die russischen Reiseschilderungen atmen diesen Geist des entdeckenden Er-Fahrens, einer wesentlich sinnlichen Bereicherung, die Bunin in hinreißenden Schilderungen nachempfindbar macht. In seiner Übersetzerin haben sie eine zuverlässige Mitarbeiterin.«
Gregor Ziolkowski, DeutschlandRadio Kultur



Sabahattin Ali: Die Madonna im Pelzmantel

»Das Berlin der fiebrigen zwanziger Jahre: Tingeltangel, Inflationsrausch und Boheme. Dorthin wird ein naiver junger Türke aus der Provinz von seinem Vater geschickt. Der schüchterne Tor gerät in den Bann eines Gemäldes, dem er in einer Galerie begegnet, und bald noch tiefer in den Bann der jungen Malerin. ... Eine so souveräne, so kühl emanzipierte Frauenfigur hat es in der türkischen Literatur wohl nicht gegeben, bevor 1943 Sabahattin Alis Buch Die Madonna im Pelzmantel erschien. Deshalb wirkt der Roman bis heute nach und vermittelt, erstmals auf Deutsch übersetzt, einen reizvoll verfremdeten Eindruck vom Berlin jener Jahre.«
Urs Jenny, Der Spiegel

»Raif begegnet Maria im Berlin der zwanziger Jahre, und man weiß bald, dass sie ihre Liebe nicht leben können. Nicht weil sie in west-östlichen Missverständnissen untergeht, die beiden sind vielmehr zeitgenössische Großstadtmenschen, die nicht loskommen von ihren maßlosen Vorstellungen von dem, was Liebe sein soll. Alis Romane sind bei aller Poesie höchst genaue Gesellschaftsporträts. Sein Stil ist so schnörkellos gegenwärtig, und von Ute Birgi so luzide übersetzt, dass die Geschichte großen Sog entfaltet.«
Christiane Schlötzer, Süddeutsche Zeitung

»Sabahattin Ali versteht es, von den Gezeiten der Psyche zu erzählen. Vor allem Stimmungsschwankungen und kleine atmosphärische Verschiebungen sind großartig beschrieben. Sein Ton ist ebenso diskret und spröde wie der Charakter seines Helden, und das verleiht dem Roman seine Wirkung.«
Maike Albath, Frankfurter Rundschau





Das Gewinnspiel

Foto: Martha Gellhorn
Im April 1930 verläßt Martha Gellhorn die Vereinigten Staaten, um ihr Glück in Europa zu suchen. In welcher europäischen Stadt läßt sie sich nieder?

• Wien
• Paris
• Oslo

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse. Wir verlosen unter allen Einsendern drei Exemplare von Martha Gellhorn: Das Wetter in Afrika. Novellen. Deutsch von Miriam Mandelkow. Einsendeschluss ist der 12. November 2008. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Die Lösung aus dem Gewinnspiel des Newsletters Nr. 30 lautete:
Massachusetts

Ein Exemplar des Romans Die Luft zum Atmen von Andrea Barrett (Deutsch von Karen Nölle) haben gewonnen:

Frau Petra Branny
Frau Sabine Fecke
Herr Gerald Georgi



Veranstaltungen im November 2008

Foto: © Marc Wetli
Sabina Spielrein
Ein Abend über Sabina Spielrein. Mit der Autorin Sabine Richebächer, der Schauspielerin Graziella Rossi und dem Saxophonisten Raphael Camenisch
10.11.2008, 19:30 Uhr
Artefiz Kunsthalle, Forchstrasse 317, Zürich

Buch 08
14.-16.11.2008
Festival- und Messegelände
Erlenstrasse 15, Basel, Stand S4

Die große SWIPS-Nacht
22 unabhängige Schweizer Verlage laden zum Herbstbücherfest
14.11.2008, 19:30 Uhr
Imprimerie Basel, St.-Johannes-Vorstadt 19/21, Basel


Die Madonna im Pelzmantel
Lesung und Autorenvorstellung mit Ute Birgi
18.11.2008, 20:00 Uhr
Buchhandlung und Galerie Böttger, Maximilianstr. 44, Bonn


Das Wetter in Afrika
A Tribute to Martha Gellhorn! Moderiert von Sigrid Löffler, Lesung mit Leslie Malton
20.11.2008, 20:00 Uhr
Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, Hamburg


5 Jahre DÖRLEMANN
Ein Abend mit Sabine Dörlemann
21.11.2008, 19:30 Uhr
Kornbrennerei-Museum, Steinstrasse 9a, Telgte


Foto: © Marc Wetli
Noch Wünsche?
Lesung mit Gunhild Kübler
26.11.2008, 20:30 Uhr
Theater Ticino, Seestrasse 57, Wädenswil


Foto: © Marc Wetli
Noch Wünsche?
Lesung mit Gunhild Kübler
28.11.2008, 20:15 Uhr
Theater im Kornhaus, Kronengasse 10, Baden

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com