Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 19 | 15. Mai 2007

Martha Gellhorn  Paare. Ein Reigen aus vier Novellen
Andrea Bocconi  REISEN und bleiben
Dag Solstad  Scham und Würde. Roman

Paare im Literaturclub SF 1
Dienstag, 15. Mai, 22.20 Uhr
Der Lesetip von Gabriele von Arnim


© Lee Miller Archives, England 2006. All rights reserved.
Wiederholungen
SF 1: Mittwoch, 16. Mai 2007, 01.50 Uhr
SF info: Donnerstag, 17. Mai 2007, 12.45 Uhr
SF 1: Samstag, 19. Mai 2007, 14.10 Uhr
3sat: Sonntag, 20. Mai 2007, 13.30 Uhr







Paare in 52 Beste Bücher, DRS 2

»Es sind sehr kluge, sehr pointierte Liebesgeschichten, spannend und kurzweilig zu lesen.«
Annette Mingels, 52 Beste Bücher

»Wir können mit dem Dörlemann Verlag Martha Gellhorn neu entdecken. Und ich meine, es lohnt sich.«
Martin Ebel, 52 Beste Bücher

Wiederholung 52 Beste Bücher
Samstag, 19. Mai 2007, 20.00-21.00 Uhr, DRS2
Annette Mingels und Martin Ebel im Gespräch mit Hardy Ruoss. Es liest Peter Kner.

»Mit schlafwandlerischer Eleganz fangen Gellhorns Sätze die Gemütsregungen ihrer Helden ein und drängen bei aller Präzision nervös und sturzbachartig nach vorn, als wollten sie durch ihre Kraft das Korsett aus Angst, Lügen und Konvention sprengen, in das ihre Figuren geschnürt sind – vergeblich natürlich.«
Andreas Schäfer, Der Tagesspiegel

»Mit Beziehungskisten kannte Martha Gellhorn, zeitweilige Gefährtin Ernest Hemingways, sich aus; von verheißungsvollen, konfliktreichen, scheiternden Liebschaften erzählen auch die Prosakunststücke des Bandes Paare. Die Autorin erkundet Verhaltensmuster, Rituale und Gesten spannungsvoller Partnerschaften. Nicht verbittert oder haßerfüllt schreibt sie, sondern mit feiner Ironie.«
Uwe Stolzmann, Deutschlandradio Kultur

»Je nach Temperament mögen sich Leserinnen und Leser in Paare einen anderen Favoriten suchen; aber nicht wenige dürften hoffen, daß der Dörlemann-Verlag noch ein paar weitere Juwelen aus Gellhorns Nachlaß von Miriam Mandelkow fürs hiesige Publikum umschleifen läßt.«
Angela Schader, Neue Zürcher Zeitung

»Fazit: Welch eine wunderbare Autorin!«
Manfred Papst, NZZ am Sonntag




Andrea Bocconi   REISEN UND BLEIBEN
Freitag, 18. Mai 2007, 14.05-15.00 Uhr
auf DRS 1 in SIESTA



»Ein intelligentes und hoch unterhaltsames Buch, eine faszinierende Reise in die Welt des Reisens.«
Tiziano Terzani

»Ein außergewöhnliches Lesebuch mit Themenkapiteln, die auf Reiseliteratur aus vielen Sprachen zurückgreifen. Bocconi zielt auf unbewußte Motive fürs Reisen – Flucht, Verwandlung und so weiter, bleibt aber vorerst nah beim »richtigen« Reisen, das er liebt. Im zweiten Teil umkreist er (für erfahrene Denkreisende) die tieferen spirituellen Bedürfnisse der Menschen – weit weg von der Welt der Jets und Hotels.«  Gisela Treichler, Tages-Anzeiger




Dag Solstad   SCHAM UND WÜRDE
Freitag, 18. Mai 2007, 16.10 Uhr
im Büchermarkt auf DeutschlandRadio



© Tom Sandberg
»Wie Dag Solstad sich mit den Mitteln der Sprache der Figur des Elias Rukla nähert, sie vor dem Leser lebendig werden läßt, hat weltliterarische Klasse und wurde von Ina Kronenberger wunderbar in die deutsche Sprache übertragen. In seiner norwegischen Heimat gehört Dag Solstad zur ersten Garde der Literatur und gilt als einer der Nobelpreiskandidaten aus Skandinavien. Seine Entdeckung für das deutsche Lesepublikum ist dem Dörlemann-Verlag in Zürich zu danken. Mit dem Meisterwerk Scham und Würde liegt dort jetzt die dritte Übersetzung eines Romans von Dag Solstad vor. Frau Dörlemann: Wir bitten dringend um weitere Bände!«
Rainer Clodius, www.das-beste-lesen.de