Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 16 | 11. Januar 2007

Patrick Leigh Fermor  Die Zeit der Gaben – Ab sofort in der 3. Auflage!
Bibliomania – Jetzt in der 2. Auflage!
Nächste Termine

Ab sofort in der dritten Auflage!
DIE ZEIT DER GABEN



»Der Bericht des letzten großen Deutschlandreisenden – ein Zeitfenster, unerwartet aufgestoßen in ein wunderliches, erstaunlich gastfreundliches, immer sangesfreudiges; ein innig christliches, erfrischend proletarisches, bürgerlich-modernes und manchmal noch ganz mittelalterliches, leider ab und zu von SA-Männergruppen durchbrülltes Deutschland ohne jede Ahnung vom baldigen Untergang.«
Wolfgang Büscher, Die Zeit

»Fermors Reise durch Deutschland bringt ihn mit überzeugten Nazis, heimlichen Widerständlern und einer Menge politisch Unentschlossener zusammen, er schläft in Heuschobern und Schlössern, begeistert sich für das deutsche Mittelalter und den Gesang in den Wirtshäusern, er öffnet sich für ein Land und bleibt doch distanziert genug, um es mit außergewöhnlicher Klarheit zu beschreiben.«
Tilman Spreckelsen, FAZ am Sonntag

»Für mich ist dieses Buch die Entdeckung des Jahres.«
Wieland Freund, Die Welt

»Der erste Teil von Patrick Leigh Fermors Reise, von den Niederlanden durchs soeben faschistisch gewordene Deutschland, über Österreich, die Tschechoslowakei bis an die ungarische Grenze darf wohl als die literarische Sensation und verlegerische Großleistung des vergangenen Jahres gelten.«
Georg Schmidt, Deutschlandradio Kultur




Jetzt in der zweiten Auflage!
BIBLIOMANIA



»Wenn Ben Schott etwas von Büchern und Literatur verstünde, dann hätte er dieses Buch gemacht. Allein die hier versammelten Zitate sind es wert, dieses Buch anzuschaffen. «
FOCUS

 »Kennen auch Sie einen Bibliomanen? Dann schenken Sie es ihm. Dieses Büchlein ist ein Kleinod und ein gnadenlos gutes Geschenk für alle Buchliebhaberinnen und Buchliebhaber.«
Niels Voges, Buchecke

»Warum gibt es erst jetzt Bibliomania? Steven Gilbar hat darin eine Fülle von Informationen zusammengestellt, ein wahrhaft ›listenreiches‹ Buch. Unentbehrlich.«
Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger

»Keine Neuerscheinung ist besser geeignet, profundes Wissen über Bücher, Verlage und Autoren auf gewitzte informative Weise zu vermitteln. Wer an diesem ironiedrallen wie opulenten Obsessionssammelsurium keine Freude hat, sollte einen Apotheker konsultieren (Verweise von Noll bis Tucholsky finden sich auf Seite 131).«
Hendrik Werner, Ärztliches Journal



Nächste Termine

Iwan Bunin – Was für ein Leben!

30.1.2007, 20:15 Uhr
Rathus-Schüür in Baar

Iwan Bunin, der erste russische Nobelpreisträger, vorgestellt von der Übersetzerin Dorothea Trottenberg und der Verlegerin Sabine Dörlemann.


Lesung mit Swetlana Geier

15.2.2007, 20:00 Uhr
Orell Füssli Bellevue, Zürich

Lesung aus Der grüne Junge (Ammann, 2006) und Gespräch mit Martin Ebel (Tages-Anzeiger) über ihre Übersetzungsarbeit.