Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 108 | 22. Juli 2016 


Liebe Empfängerin, lieber Empfänger

bevor wir uns in die Sommerpause verabschieden, hier noch unsere Empfehlungen
für Ihre Ferienlektüre!

Lesen Sie wohl!
Ihre

Sabine Dörlemann


Besuchen Sie uns




Mit eigenem Blick und eigenem Stil


»Lust auf Abenteuer, Suche nach Unverfälschtem ... Diese auch ästhetisch ansprechende Ausgabe kommt in einer eleganten Übersetzung daher – ein Buch, das natürlich für Reisende geeignet erscheint, die genau dieses ›Ende der Welt‹ (Finistère) im Visier haben.«
Thomas Laux, NZZ

»Ein Entdeckungsbuch für alle, die die Bretagne und die Normandie lieben.«
Rainer Moritz, Spreeradio
Hören Sie die ganze Rezension >

»Aber vor allem zeigt das Duo Flaubert/Du Camp, wie man das Genre der literarischen Reisereportage bestens bedient. Mit eigenem Blick und eigenem Stil.«
Gabi Rüth, WDR 5
Hören Sie die ganze Rezension >

Leseprobe von Über Felder und Strände >



Wunderbar skurril


»Gerade wiederentdeckt: David Garnetts Dame zu Fuchs, ein kleiner, schrulliger Roman über einen Engländer, der sich in ernste Beziehungsprobleme verstrickt, weil sich seine Ehefrau in eine Füchsin verwandelt.«
Denis Scheck, myself

»Dann empfehle ich Dame zu Fuchs, eine hinreißende Ausgrabung.«
Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau
Lesen Sie die ganze Rezension >

»Dame zu Fuchs ist eine wunderbar skurrile Geschichte über die Fragwürdigkeit der Grenze zwischen Mensch und Tier, zwischen Zivilisation und Wildheit.«
Alf Mentzer, hr
Lesen Sie die ganze Rezension >

»Garnett liefert eine hinreißende Version des Werwolf-Themas und der ewigen Liebe. Er beantwortet die Frage ›Wie lebt man richtig, wenn man den Falschen liebt?‹«
Die Glocke
Lesen Sie die ganze Rezension >

Leseprobe von Dame zu Fuchs >





Und ewig lockt die Liebe!

Foto: © Editions Gallimard (Jacques Sassier)
Als Catherine und Marise den anziehenden Peter von L. kennenlernen, werden unversehens aus Freundinnen Rivalinnen. Beide sind überzeugt, den unglücklich Liebenden über seinen Kummer hinwegtrösten zu können. Schließlich gilt Peters Treue einer Frau, die auf immer unerreichbar bleiben wird. Doch dann findet auch Catherines junge Tochter Gefallen an dem viel begehrten Mann.

»Eine federleichte Sommerlektüre.«
Silja Ukena, Brigitte

Leseprobe von Liebesgeschichte >




Der Inbegriff des russischen Sommers


Die Geschichte der Datscha, von ihren Anfängen unter Peter dem Großen bis in die heutige Zeit. Anschaulich begleitet und illustriert wird diese kleine Kulturgeschichte mit Texten aus der russischen Literatur, von Puschkin über Anton Tschechow bis Michail Schischkin und Tatjana Tolstaja. Und abgerundet durch einen Datscha-Bilderbogen auf der Innenseite des Umschlages.

»Heitere[s] Büchlein über die Kunst, den Sommer wunschlos glücklich auf einer Waldlichtung zu verbringen.« 
Katharina Teutsch, FAZ




Veranstaltungen
 
23.7.2016

Sommermarkt der unabhängigen Verlage


Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart
11:00 bis 23:00 Uhr


Das Literaturhaus Stuttgart lädt ein zum 1. WETTERLEUCHTEN, einem Sommermarkt unabhängiger Verlage. Auch wir haben die Einladung gerne angenommen und freuen uns, unsere Bücher vorzustellen.
Der Markttag wird ergänzt um ein Literaturprogramm aus Prosa, Lyrik, Comics, Kunst, Lesungen, um einen Buchbinder-Workshop und um Leckeres & Gegrilltes, Kühles & Cocktails.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas





2.8.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Im Rahmen des Literatursommers Schweiz 2016 des Literaturhauses Schleswig-Holstein liest Dana Grigorcea im Diakonischen Werk Husum aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.





Foto: © Ayse Yavas








17.8.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Katholisch-soziale Akademie Franz Hitze Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster
19:30 Uhr

Anlässlich der siebzehnten Sommerakademie zur Literatur »Zwischen Europa und Asien« liest Dana Grigorcea in der Akademie Franz Hitze Haus aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Jolanda Spengler

21.8.2016

Rebecca C. Schnyder
Alles ist besser in der Nacht


Militärkantine
Kreuzbleicheweg 2, 9000 St. Gallen
16:00 Uhr

Anlässlich des Literatur-Sommerfests in St.Gallen liest Rebecca C. Schnyder aus Alles ist besser in der Nacht.
Erfrischend abgebrüht und zugleich feinfühlig erzählt die Autorin in ihrem Debütroman von der Schwierigkeit, sich gegen sich selbst zu wehren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >



 


Gewinnspiel

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage und gewinnen Sie ein
DÖRLEMANN-Sommerlesepaket im Wert von 100 €.

Im Sommer welchen Jahres machten sich Gustave Flaubert und Maxime du Camp
auf zu ihrer Reise durch die Bretagne?

a) 1817
b) 1847
c) 1867

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an gewinnspiel@doerlemann.com. Einsendeschluss ist der 1. August 2016. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, regelmäßig elektronische Post von uns zu erhalten (ca. einmal im Monat). Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!




Impressum
| Besuchen Sie uns

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com
Titelbild: © Everett Collection/Shutterstock.com