Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 105 | 16. März 2016 


Liebe Empfängerin, lieber Empfänger

Auf gehts nach Leipzig! Im Gepäck Flauberts Reise in die Bretagne. Ich wünsche Ihnen eine schöne Messe! Wir sehen uns.

Mit herzlichen Grüßen


Sabine Dörlemann

PS: Sie finden uns am Stand der Schweizer Unabhängigen Verlage in Halle 5, H 301


Besuchen Sie uns




Soeben erschienen!
»Auf geht’s! der Himmel ist blau,
die Sonne strahlt …«



Die Reise in die Bretagne mit seinem Freund Maxime Du Camp im Sommer 1847 muss für Flaubert ein Befreiungsschlag in einer bedrückenden Zeit gewesen sein. Im Jahr zuvor hatte er den Vater und die geliebte Schwester verloren und fand sich nun, bedroht von den wiederholten Nervenanfällen, allein mit der Mutter und der verwaisten kleinen Nichte in dem Landhaus der Familie in Croisset. Heute berühmte Jugendwerke lagen unveröffentlicht in der Schublade und die Beziehung zu Louise Colet war mehr als krisenhaft.

Freiheit ist das wichtigste Element in diesem Reisebericht, den die beiden Gefährten gemeinsam verfassen: die innere Freiheit, die aus dem ungebundenen Umherstreifen folgt und in einem farbigen Mosaik von Betrachtungen und Assoziationen ihren Ausdruck findet. Geschichte und Kultur, Mensch und Natur, denkwürdige Orte und armseligste Behausungen, alles ist hier gleichermaßen bedeutungsvoll und mit der gleichen Hingabe beschrieben.

Leseprobe von Über Felder und Strände >




Einzigartig eindrücklich und bezaubernd!


»… dieses literarische Juwel, das nun in Neuübersetzung auf uns gekommen ist,
spricht aus dem Abstand von beinahe hundert Jahren in jeder Zeile von uns.«
Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Eine ganz merkwürdige, aber ganz eindrückliche Geschichte, die sehr viel über Liebe erzählt, über Nähe. Was macht Liebe aus? […] Was macht das Menschliche überhaupt aus?«
Rainer Moritz, NDR Kultur

»Ein einzigartig-eigenartiges, ungemein bezauberndes Büchlein, das raubtierschnell zu unserem neuen Lieblings-Verschenkbuch avanciert ist.«
Literaturkurier der Buchhandlung Hacker und Presting

Leseprobe von Dame zu Fuchs >






Meisterhaft psychologisch subtil!

Foto: © Brendan Bourke
»Ein gehörloser Junge verschwindet an Weihnachten an der irischen Atlantikküste. Colum McCann macht aus diesem Sujet eine spannende, psychologisch subtile Erzählung.«
Martin Krumbholz, WDR

»Verschwunden thematisiert das Elementare, den möglichen Verlust des geliebten Kindes, die herzzerreißenden Facetten der Ohnmacht. Meisterhaft gelingt es McCann, im Ungesagten das Unsagbare zu formulieren.«
Heinz Gorr, Bayern 2

Leseprobe von Verschwunden >



Erhabene Qualität für Genussleser


»Evgenij Vodolazkin hat einen sehr ernsten, wuchtigen Roman geschaffen, keine reißerische Dutzendware, sondern erhabene Qualität für aufgeschlossene Genussleser.«
www.sandammeer.at

Leseprobe von Laurus >




Bewundernswert konsequente Aufzeichnung einer unvorstellbaren Situation

Foto: © Marc Wetli
»Ihr Buch ist packend und eindringlich. … Gleichwohl ist es wichtig: als Text der zeigt, wie Menschen in extremis in ihrem Ich gefangen bleiben und entsprechend nerven. Mutter, Vater, Sohn. Beklemmend.«
Manfred Papst, NZZ am Sonntag

»Hughes erzählt […] knapp und eindringlich und schliesslich auch bewundernswert konsequent.«
Wolfgang Bortlik, 20 Minuten

Leseprobe von Fallen >




Großstadtgören-Charme in authentischer Sprache

Foto: © Jolanda Spengler
»Rebecca C. Schnyder liefert mit ihrem ersten Roman ein eindrückliches Stück Literatur ab. Temporeich und dialoggetrieben, rau und zärtlich in einem, erzählt sie von der Schwierigkeit, mit sich selbst auszukommen.«
Konrad Holzer, Buchmedia Magazin

»Eine literarische Fallstudie, in eine authentische Sprache gegossen, die packt.«
Peter Burri, Basler Zeitung

Leseprobe von Alles ist besser in der Nacht >




Veranstaltungen
 

Foto: © Ayse Yavas


16.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Haus der Religionen
Europaplatz, 3008 Bern
19:00 Uhr


Dana Grigorcea liest im Haus der Religionen aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.




Foto: © Jolanda Spengler

17.3.2016

Rebecca C. Schnyder
Alles ist besser in der Nacht


Leipziger Buchmesse
Leseinsel der Jungen Verlage, Halle 5, G 200
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
11:30 Uhr


Im Rahmen der Leipziger Buchmesse liest Rebecca C. Schnyder aus ihrem Debüt Alles ist besser in der Nacht. Der Roman spürt Billy, einer jungen Frau, nach, die in ihrem ausschweifenden Leben feststeckt. Erfrischend abgebrüht und zugleich feinfühlig schildert die St. Galler Autorin die Schwierigkeit, sich gegen sich selbst zu wehren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


17.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Leipziger Buchmesse
Forum Die Unabhängigen, Halle 5, H 309
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
12:30 Uhrr


Im Rahmen der Leipziger Buchmesse liest Dana Grigorcea aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Marc Wetli


17.3.2016

Sandra Hughes
Fallen


Leipziger Buchmesse
Forum Literatur Buch aktuell, Halle 3, E 401
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
16:30 Uhr


Im Rahmen der Leipziger Buchmesse liest Sandra Hughes, 2013 mit dem Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft in der Sparte Literatur ausgezeichnet, aus ihrem neuen Roman Fallen. In knapper, eindringlicher Sprache erzählt die Basler Autorin darin eine aufrüttelnde Geschichte von frappierender Aktualität.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Marc Wetli


17.3.2016

Jens Steiner
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit


Kantonsbibliothek Baselland
Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal
19:30 Uhr


Von zwei besten Freunden, die weder wissen, was sie wollen, noch wissen, was sie nicht wollen, von Pizza in allerlei Sorten, von einem philosophischen Giftzwerg und vielem mehr handelt Jens Steiners Roman Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit, aus dem er in der Kantonsbibliothek Baselland in Liestal liest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


18.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Leipziger Buchmesse
Rumänisches Kulturministerium, Halle 4, E 505
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
15:00 Uhr


Im Rahmen der Leipziger Buchmesse sprechen der rumänische Autor Filip Florian und unsere Autorin Dana Grigorcea über ihre aktuellen Veröffentlichungen. Moderiert wird die Veranstaltung von Jan Cornelius.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


18.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Leipziger Buchmesse
Lindenfels Westflügel, Saal
Hähnelstraße 27
04177 Leipzig
21:30 Uhr

Bei der Veranstaltung »Heimat – Fremde« der Leipziger Buchmesse liest Dana Grigorcea aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit. Ebenfalls mit dabei sind die Autoren Florian L. Arnold und Thomas Podhostnik, Moderation Bov Bjerg.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


19.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Leipziger Buchmesse
Café Europa Halle 4, E 401
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
16:00 Uhr

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse sprechen unsere Autorin Dana Grigorcea sowie Georg Aescht, Jan Cornelius, Liliana Corobca, Adina Popescu und Iulian T?nase über das Thema Literatur und Nationalität.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


19.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


UT Connewitz
Wolfgang-Heinze-Str. 12a,
04277 Leipzig
20:00 Uhr

Dana Grigorcea ist auch dieses Jahr im Rahmen der Leipziger Buchmesse bei der Balkan Nacht im UT Connewitz mit von der Partie und liest aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ruth Walz


31.3.2016

Manuela Reichart
Schon wieder Verspätung!


Wolff & Eber
Kulmbacher Straße 15
10777 Berlin-Wilmersdorf
20:00 Uhr


Manuela Reichart gehört zu jenen Menschen, die viel und gerne reisen und dies mit offenen Ohren und Augen. Aus ihrem dabei entstandenen Buch Schon wieder Verspätung! Reisebekanntschaften liest die Berliner Radioautorin, -moderatorin und Herausgeberin im Wolff & Eber in Berlin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


1.4.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin

Dana Grigorcea liest im Rumänischen Kulturinstitut Berlin aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.




Foto: © Jolanda Spengler

2.4.2016

Rebecca C. Schnyder
Alles ist besser in der Nacht


Leipziger Buchmesse
Leseinsel der Jungen Verlage, Halle 5, G 200
Leipziger Messegelände, Messe-Allee 1
04356 Leipzig
11:30 Uhr


Rebecca C. Schnyder liest anlässlich der St. Galler Literaturtage WORTLAUT im Hauptpost Raum für Literatur aus ihrem Debütroman Alles ist besser in der Nacht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >


 


Gewinnspiel

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von Evgenij Vodolazkins Roman Laurus:

In welche Stadt gelangt der junge kräuterkundige Heiler am Ende seiner Reise durch das pestverseuchte Europa?

a) Mekka
b) Jerusalem
c) Lhasa

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an gewinnspiel@doerlemann.com. Einsendeschluss ist der 29. März 2016. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, regelmäßig elektronische Post von uns zu erhalten (ca. einmal im Monat). Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!




Impressum
| Besuchen Sie uns

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com
Titelbild: James McNeill Whistler, The Coast of Brittany (Alone with the Tide)