Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 104 | 17. Februar 2016 


Liebe Empfängerin, lieber Empfänger

nach David Garnetts Dame zu Fuchs und Colum McCanns Verschwunden erscheinen heute drei weitere Titel aus unserem Frühjahrsprogramm.

Wir freuen uns, Ihnen Evgenij Vodolazkins großen Abenteuerroman Laurus zu präsentieren, Sandra Hughes’ Fallen und das Debüt Alles ist besser in der Nacht von Rebecca C. Schnyder.

Am 29. Februar heben wir die Romane von Sandra Hughes und Rebecca C. Schnyder im Zürcher sphères aus der Taufe, durch den Abend führt Regula Freuler von der NZZ am Sonntag. Wir laden herzlich dazu ein.

Lesen Sie wohl!
Herzlich


Sabine Dörlemann


Besuchen Sie uns





Soeben erschienen!
Eine aufrüttelnde Geschichte von frappierender Aktualität

Foto: © Marc Wetli
Vera Gerber fällt aus ihrer heilen Kleinfamilien-Welt: Ihr fünfzehnjähriger Sohn Luca bricht beim Bankomaten zusammen. Zehn Personen gehen an ihm vorbei, erst nach einer Stunde ruft die elfte die Polizei. Auf einer wahren Zeitungsmeldung beruhend erzählt der Roman der Basler Autorin wie eine Sekunde alles verändert, und spürt dem Schmerz und der Wut einer Mutter nach.

»Bücher von Sandra Hughes zu lesen, das heißt, in eine Welt hineingeworfen zu werden, aus der es kaum mehr ein Entrinnen gibt.«
Anna Wegelin, WOZ

Leseprobe von Fallen >



Soeben erschienen!
Erfrischend abgebrüht
und feinfühlig zugleich


Foto: © Jolanda Spengler
Zu lange hat sich Billy auf den Lorbeeren ihres ersten Buches ausgeruht. Jetzt steckt sie fest in ihrer Flohmarktwohnung, in ihrem Körper – in ihrem Leben.  Bis sie sich versehentlich verliebt, in einen Guten mit Scheißschuhen und Zauberlächeln. Gegen ihren Willen wird Billy von ihren Gefühlen mitgerissen, dabei weiß sie doch, dass nur auf die Endlichkeit Verlass ist. Und so setzt sie alles daran, das bisschen Glück auch ordentlich zu zerstören.

Die St. Galler Autorin erzählt in ihrem Debütroman von der Schwierigkeit, sich gegen sich selbst zu wehren.

Leseprobe von Alles ist besser in der Nacht >



Soeben erschienen!
Ein epischer Reise- und Abenteuerroman
von einzigartiger Dynamik



Der Tod seiner großen Liebe, die er nicht zu retten vermag, treibt einen jungen kräuterkundigen Heiler fort aus seinem Dorf. Auf der Suche nach Vergessen und Vergebung reist er durch das pestverseuchte Europa des 15. Jahrhunderts – insofern sich Raum und Zeit so leicht festlegen lassen. Begleitet von unterschiedlichsten Weggefährten muss er äußere und innere Prüfungen bestehen bis er schließlich Jerusalem erreicht. Doch die größte Herausforderung erwartet ihn noch.

»Liebe, Glaube und die Suche nach Vergebung sind die Themen dieses preisgekrönten epischen Buches. Der berührende, eigenwillige Roman – mit Anklängen an Umberto Eco und die Canterburry Tales – ist beeindruckend.«
Kirkus Review

Leseprobe von Laurus >



Über die Unbezähmbarkeit der eigenen Natur


»Diese Geschichte ist einerseits eine Allegorie, eine in fein ironischem Ton verfasste Spottschrift auf soziale und sexuelle Konventionen. Aber sie ist andererseits eine
anrührende und pathetische Geschichte einer unmöglichen und dauerhaften Liebe.«
Katharina Döbler, kulturradio

»Der Brite David Garnett hat Dame zu Fuchs (übersetzt von Maria Hummitzsch) märchenhaft lieb geschrieben; und hintersinnig.«
Peter Pisa, kurier



Leseprobe von Dame zu Fuchs >





Poetische Hochspannung

Foto: © Brendan Bourke
»Wenn es einen Weg gibt, (drohenden) Verlust dort in eine Sprachmelodie umzuwandeln, wo es keine Worte gibt, hat Column McCann ihn mit dieser zaghaften und stillen Erzählung gefunden.«
Sophie Weigand, Literaturen

»Mit wenigen Strichen skizziert McCann Angst und Einsamkeit, bringt Räume, die Landschaft zum Sprechen, macht sie zum Spiegel innerer Zustände.«
Edelgard Abenstein, Deutschlandradio Kultur

»Eine vorzügliche, ans Herz gehende Erzählung«
Johannes Kaiser, hr2 Kultur

Leseprobe von Verschwunden >




Veranstaltungen
 

Foto: © Ayse Yavas


20.2.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Staatstheater Nürnberg, Blue Box
Richard-Wagner-Platz 2, 90443 Nürnberg
19:30 Uhr


An den 2. Schweizer Literaturtagen in Nürnberg lesen unsere Autorin Dana Grigorcea und Monique Schwitter aus ihren Romanen. Moderation: Dirk Kruse

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Marc Wetli


21.2.2016

Jens Steiner
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit


Kulturzentrum Obere Mühle
Oberdorfstr. 15, 8600 Dübendorf
17:00 Uhr


Von zwei besten Freunden, die weder wissen, was sie wollen, noch wissen, was sie nicht wollen, von Pizza in allerlei Sorten, von einem philosophischen Giftzwerg und vielem mehr handelt Jens Steiners Roman Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit, aus dem er im Kulturzentrum Obere Mühle in Dübendorf liest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Marc Wetli


Foto: © Jolanda Spengler




29.2.2016

Sandra Hughes und Rebecca C. Schnyder
BUCHVERNISSAGE

sphères
Bar, Buch, Bühne
Hardturmstraße 66, 8005 Zürich
19:30 Uhr


DOPPELVERNISSAGE
Sandra Hughes, Fallen und
Rebecca C. Schnyder, Alles ist besser in der Nacht

Ein Fünfzehnjähriger bricht beim Bankomaten zusammen, erst nach einer Stunde ruft jemand die Polizei. In knapper, eindringlicher Sprache erzählt Sandra Hughes in ihrem neuen Roman Fallen eine aufrüttelnde Geschichte von frappierender Aktualität.

In ihrem Debüt Alles ist besser in der Nacht spürt Rebecca C. Schnyder einer jungen Frau nach, die in ihrem ausschweifenden Leben feststeckt. Erfrischend abgebrüht und zugleich feinfühlig schildert die St. Galler Autorin die Schwierigkeit sich gegen sich selbst zu wehren.

Begegnen Sie den beiden Autorinnen und ihren starken Figuren im sphères. Durch den Abend führt Regula Freuler (NZZ am Sonntag).




Foto: © Ayse Yavas


1.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Aargauer Literaturhaus
Bleicherain 7, 5600 Lenzburg 1
19:15 Uhr


Dana Grigorcea liest im Aargauer Literaturhaus aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


2.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Villa Sträuli
Museumstrasse 60, 8400 Winterthur
20:00 Uhr


Dana Grigorcea und ihr mit dem 3sat-Preis ausgezeichneter Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit sind beim Salonpalaver in der Villa Sträuli mit dabei.

Moderation: Corina Freudiger.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


8.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Literaturhaus Graz
Elisabethstraße 30, 8010 Graz
19:00 Uhr


Dana Grigorcea liest im Literaturhaus Graz aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Marc Wetli


10.3.2016

Sandra Hughes
Fallen


Literaturhaus Basel
Barfüssergasse 3, 4051 Basel
19:00 Uhr


Sandra Hughes, 2013 mit dem Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft in der Sparte Literatur ausgezeichnet, liest im Literaturhaus Basel zum ersten Mal aus ihrem neuen Roman Fallen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >







11.3.2016

NEU IN DER NACHBARSCHAFT


Im Klosbächli
Klosbachstrasse / Ecke Neptunstrasse
8032 CH-Zürich
20:30 Uhr


Neu in der Nachbarschaft! Der Dörlemann Verlag und der Unionsverlag feiern ihren Einzug in die Neptunstraße, und laden im Klosbächli (an der Neptunstraße) herzlich zum Kennenlernen ein. Schauspielerin Graziella Rossi und Schauspieler Helmut Vogel (ebenfalls in der Neptunstraße 20 daheim) sind mit von der Partie und lesen aus dem Programm beider Verlage. Der Eintritt ist frei.




Foto: © Ayse Yavas


15.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Baeschlin Bücher AG
Hauptstr. 32, 8750 Glarus


Dana Grigorcea liest im Rahmen von Baeschlin littéraire in der Buchhandlung Baeschlin Bücher aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ayse Yavas


16.3.2016

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Haus der Religionen
Europaplatz, 3008 Bern
19:00 Uhr


Dana Grigorcea liest im Haus der Religionen aus ihrem mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit.




Foto: © Marc Wetli


17.3.2016

Jens Steiner
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit


Kantonsbibliothek Baselland
Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal
19:30 Uhr


Von zwei besten Freunden, die weder wissen, was sie wollen, noch wissen, was sie nicht wollen, von Pizza in allerlei Sorten, von einem philosophischen Giftzwerg und vielem mehr handelt Jens Steiners Roman Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit, aus dem er in der Kantonsbibliothek Baselland in Liestal liest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Ruth Walz


31.3.2016

Manuela Reichart
Schon wieder Verspätung!


Wolff & Eber
Kulmbacher Straße 15
10777 Berlin-Wilmersdorf
20:00 Uhr


Manuela Reichart gehört zu jenen Menschen, die viel und gerne reisen und dies mit offenen Ohren und Augen. Aus ihrem dabei entstandenen Buch Schon wieder Verspätung! Reisebekanntschaften liest die Berliner Radioautorin, -moderatorin und Herausgeberin im Wolff & Eber in Berlin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >


 


Gewinnspiel

Beantworten Sie unsere Gewinnspielfrage und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von Colum McCanns Roman Verschwunden:

Wo geht der dreizehnjährige Tomas gerne schwimmen?

a) Im Meer
b) Im Fluss
c) Im Weiher

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort und Ihrer Adresse an gewinnspiel@doerlemann.com. Einsendeschluss ist der 3. März 2016. Mit der Teilnahme erklären Sie sich bereit, regelmäßig elektronische Post von uns zu erhalten (ca. einmal im Monat). Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!




Impressum
| Besuchen Sie uns

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com
Titelfoto: © Don Pablo / Shutterstock.com