Neuigkeiten aus dem Dörlemann Verlag
Nr. 101 | 9. September 2015


Liebe Empfängerin, lieber Empfänger

Kschischa – wer? Der Herr hat einen Namen, den man hierzulande kaum aussprechen und sich noch viel schlechter merken kann. Doch Sigismund Krzyżanowski (Aussprache: Kschischanowski) ist ein so großartiger Autor, dass sich jeder Versuch lohnt, denn sein Werk ist »von einer seltenen Originalität und spielerischen Vielschichtigkeit im Erzählen wie im Denken«, wie Thomas Grob in seinem Nachwort zum Club der Buchstabenmörder schreibt. Der kleine von Dorothea Trottenberg aus dem Russischen übersetzte Roman erzählt von einer Geheimgesellschaft im Moskau der 1920er Jahre und Kschischi, wie wir den Autor der Einfachheit halber liebevoll im Verlag getauft haben, lässt seine Figuren die phantastischsten Geschichten im besagten Club erfinden. 

Und es erscheint ein weiterer Band in der von Nikolaus Hansen herausgegebenen Edition Kattegat: Fünf Männer in einem Rettungsboot in den Weiten des Ozeans. James Hanley entfaltet ein Panoptikum menschlicher Regungen, von Optimismus über Gewaltbereitschaft bis hin zu reiner Verzweiflung. 

Zwei Entdeckungen, die Ihnen spannungsgeladene Lesestunden bescheren werden. Stürmen Sie Ihre Lieblingsbuchhandlung, dort sind beide Bücher ab heute erhältlich!

Beschwingt grüßt Sie
Ihre 


Sabine Dörlemann


Besuchen Sie uns

 






Soeben erschienen!
Wortspieler und Stilkünstler: Ein großer Unbekannter der russischen Moderne

Foto: © DR
»Der Club der Buchstabenmörder ist eine Geheimgesellschaft im Moskau der 1920er Jahre. Jeden Samstag treffen sich die Mitglieder in einem Raum voller leerer Bücherregale. Sie erzählen einander Geschichten, eine phantastischer als die andere, aber nichts darf auf Papier gebannt werden – Buchstaben sind Ideengefängnisse und müssen zerstört, Manuskripte verbrannt werden. Darüber sind sich alle einig, doch das gegenseitige Misstrauen wächst, die Atmosphäre der Treffen wird zunehmend unheimlicher.

»Mit Krzyżanowski ist ein ... exzellenter Autor [zu entdecken], der sich konsequent für die Literatur als Kunst engagiert und ebenso konsequent jegliche politische Vereinnahmung von sich gewiesen hat. Nicht nur in dieser Hinsicht ist er mit seinem exilrussischen Landsmann Vladimir Nabokov zu vergleichen. Mit diesem teilt er auch seine hauptsächlichen literarischen Interessen an philosophischen Phantasmagorien, an Sprachspielen und narrativen Paradoxien, am Zitieren und Parodieren, an Autoren wie Swift, Poe oder E. T. A. Hoffmann.«
Felix Philipp Ingold, Neue Zürcher Zeitung

Leseprobe von Der Club der Buchstabenmörder >





Soeben erschienen!
EDITION KATTEGAT

Über die menschliche Ohnmacht
im Angesicht der Weiten des Meeres


Foto: James Hanley
Als die Aurora nach einem Torpedobeschuss sinkt, findet sich Joseph Curtain an Bord eines Rettungsbootes wieder, gemeinsam mit vier anderen Männern. Sofort übernimmt der erfahrene Seemann Curtain das Kommando und teilt Nahrungsmittel und Wasser ein.
Als die Tage vergehen, treten die Stärken und Schwächen der einzelnen Männer hervor. Und der Wasservorrat schwindet, ebenso wie das Leben des gebrechlichen Priesters Pater Michael. Und noch immer kein Zeichen der Rettung.

»Hanley ist ein Chronist möglicher Auswege, der die unerforschten Gegenden des Meeres und des Bewusstseins bereist – in einer Sprache, die wie ein Orkan alles hinwegfegt.«
William Faulkner

Leseprobe von Ozean >



Veranstaltungen
 

Foto: © Anke Apelt


10.9.2015

Michel Bergmann
Weinhebers Koffer


Kulturforum Serrahn
Serrahnstraße 1, D-21029 Hamburg
19:30 Uhr


Michel Bergmann liest aus seinem Roman Weinhebers Koffer

»Die Reise geht von Berlin nach Tel Aviv, man überquert das Mittelmeer. Der Ich-Erzähler versetzt sich zurück in Weinhebers Emigration [und] sein Verschwinden.«
Sigrid Brinkmann, Deutschlandradio Kultur

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Marc Wetli


11.9.2015

Jens Steiner
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit


ODEON BRUGG – Das Kulturhaus beim Bahnhof
Bahnhofplatz 11, 5200 Brugg
20:15 Uhr


Jens Steiner liest aus seinem neuen Roman
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit

Alles beginnt harmlos mit einem Jungenstreich: Die Studenten Paul und Magnus planen einen Anschlag auf den Medienzar Kudelka während dessen Auftritt an der Universität. Erstaunt, wie gut das gelingt, sind sie gleichzeitig enttäuscht, dass ihre Tat quasi ohne Folgen bleibt. Doch dann geschieht Unerwartetes: Ein Museum voller sprechender Objekte, ein Teelöffel Salz und eine Pizza lassen Pauls Leben komplett aus den Fugen geraten. Er findet sich als Gefangener in einer fremden Wohnung und erfährt, dass Kudelka entführt wurde – und dass er als Hauptverdächtiger gesucht wird. Nun beginnt eine raffinierte und spannende Verfolgungsgeschichte nach Südfrankreich – mit überraschendem Ende.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >




Foto: © Anke Apelt


17.9.2015

Michel Bergmann
Weinhebers Koffer


Bella-Donna-Haus
Bahnhofstraße 12, D-23843 Bad Oldesloe
20:00 Uhr


Lesung mit Michel Bergmann

Michel Bergmann liest aus seinem Roman Weinhebers Koffer. Moderiert wird der Abend von Uta-Sophia Freund Jentzsch von der Buchhandlung Willfang.

Eintritt: 10 Euro
Vorverkauf in der Buchhandlung Willfang, Hude 5, D-23843 Bad Oldesloe





Foto: © Ayse Yavas


19.9.2015

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Le Grand Bellevue
Hauptstrasse, CH-3780 Gstaad
20:00 Uhr


Dana Grigorcea liest aus ihrem Roman Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit

Die 3sat-Preisträgerin Dana Grigorcea und der Schriftsteller Peter Bichsel lesen anlässlich des Festivals Literarischer Herbst Gstaad. Die Veranstaltung wird moderiert von Beat Michel und Hans Ruprecht.

Eintritt inkl. Apéro SFr. 20.–

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Ayse Yavas


20.9.2015

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit


Treffpunkt Bahnhof Schönried
CH-3778 Schönried
10:35 Uhr

Literarischer Spaziergang von Schönried nach Gstaad mit Dana Grigorcea
Moderation: Liliane Studer

»Grigorcea … ist eine der stärksten Sprachgestalterinnen der deutschen Gegenwartsliteratur.«
Felix Schneider, SRF2

Karten: SFr. 10.–

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Judith Dannhauer


20.9.2015

Henriette Vásárhelyi
immeer


Turmhof
Seestraße 84, CH-8266 Steckborn
17:00 Uh
r

Literaturwochenende am Untersee – Lesungen in historischen Häusern. Mit Henriette Vásárhelyi

»Lesungen in historischen Häusern am Untersee ist die Herbstvariante der Konstanzer / Kreuzlinger Reihe Literatur in den Häusern der Stadt. Die private Atmosphäre erleichtert es, mit den Künstlern und Gastgebern ins Gespräch zu kommen, und die gestaffelten Anfangszeiten ermöglichen den Besuch von mehreren Lesungen. Dauer jeweils etwa eine Stunde. Auch diesmal kann man mit einem anschließenden Apero rechnen.«

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Irmeli Jung


24.9.2015

Raija Siekkinen
Wie Liebe entsteht


Finnland-Institut in Deutschland für Kultur
Georgenstr. 24 (1. OG), D-10117 Berlin
19:00 Uhr

Die Übersetzerin Elina Kritzokat stellt Raija Siekkinens Buch Wie Liebe entsteht vor.

Frauen stehen im Mittelpunkt dieser zehn Erzählungen. Jede befindet sich an einem Scheideweg in ihrem Leben. Eine Kleinigkeit löst eine Gedankenkette aus, an deren Ende ein Neuanfang steht, eine banale Autofahrt wird zu einer Fahrt in ein neues Lebenskapitel.

Weitere Informationen zur Veranstaltung >





Foto: © Stefan Süess


2.10.2015

Martin Walker

Hotel Schräg


Bücher Scheidegger
Obere Bahnhofstraße 10, CH-8910 Affoltern am Albis
19:00 Uhr

Martin Walker liest aus seinem Roman Hotel Schräg

»Martin Walkers Roman Hotel Schräg ist eine Zeitreise in die Vergangenheit eines Berghotels und dessen Innenwelten, bei denen sich vieles auch ums Essen und die Kunst dreht. Walker liest und Ursula und Martin Grob kochen. Ein schräger Abend. Preis Fr. 48.00 inkl. Lesung, Speisen und Getränken.«

Weitere Informationen zur Veranstaltung >



 

Impressum | Besuchen Sie uns
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.doerlemann.com
Titelfoto: © Nejron Photo/Shutterstock.com