Background Image
  • Bewohner

Christoph Held
Bewohner

  • Aufzeichnungen
    Etwa 180 Seiten. Gebunden. Leseband

    ca. € [D] 22.00 / € [A] 22.60 / SFr. 30.00 (UVP)

    ISBN 9783038200505

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783038209508
    € 16.99

    Erscheint 16. August 2017

  • Da schnurren Menschen zu großen Charakteren zusammen und wären morgen schon weg, entsorgt, wäre da nicht einer, der sie zu ihren stillstehenden, unendlich aufhebenswerten Lebzeiten auf Papier festhielte, in lebendiger Schrift.
    Man vergisst sie nicht, die Schauspielerin, die Wirtin, den bösen Mann - diese Masken bleiben, denn sie sind auf unerhörte Weise wahr, wahrer, als ihre Träger ›im Leben‹ sein durften. Ein hoch professionelles und zugleich tief bewegendes Geschenk. Das ist ganz groß.«
    Adolf Muschg


  • Inhalt
    Inhalt

    Das Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen »Aufzeichnungen« erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.

  • Biogramm
    Christoph Held

    CHRISTOPH HELD, geboren 1951, war nach seinem Medizinstudium zunächst als Regie- und Dramaturgieassistent an verschiedenen Theatern. Heute arbeitet er als Heimarzt und Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich und im Gesundheitszentrum Dielsdorf. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität Zürich und unterrichtet in Fachhochschulen über Demenz. 2006 erhielt er den Schweizerischen Alzheimerpreis (gemeinsam mit Doris Ermini). Neben Fachbüchern erschienen 2010 seine Erzählungen. Wird heute ein guter Tag sein im Zytglogge Verlag. Christoph Held lebt in Zürich.





  • Termine
    Termine: Christoph Held

    30.8.2017

    Bewohner

    Volkshaus, Blauer Saal

    Stauffacherstrasse 60,
    8004 Zürich

    Uhrzeit folgt



    Buchvernissage für Christoph Helds Erzählband Bewohner:

    Das Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen Aufzeichnungen erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.


    6.9.2017

    Bewohner

    Alters- und Wohnzentrum Blumenrain

    Blumenrain 1, 8702 Zollikon

    20:00 Uhr

    Christoph Held stellt zusammen mit der Schauspielerin Graziella Rossi im Alters- und Wohnzentrum Blumenrain seinen neuen Erzählband Bewohner vor:

    Das Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen Aufzeichnungen erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.


    14.9.2017

    Bewohner

    Theater im Burgbachkeller

    St.-Oswalds-Gasse 3, 6301 Zug

    16:00 Uhr

    Christoph Held stellt bei der Alzheimervereinigung des Kanton Zug zusammen mit der Schauspielerin Graziella Rossi seinen neuen Erzählband Bewohner vor.

    Das Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen Aufzeichnungen erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.


    19.9.2017

    Bewohner

    Felix Platter Spital Basel

    Burgfelderstrasse 101, 4055 Basel

    16:00 Uhr

    Christoph Held stellt im Felix Platter Spital Basel zusammen mit Prof. Thomas Leyhe und der Schauspielerin Graziella Rossi seinen neuen Erzählband Bewohner vor.

    Das Nichterkennenkönnen des eigenen Zustands gehört zum Erscheinungsbild der Alzheimerkrankheit. Angehörige und Freunde nehmen oft veränderte Gewohnheiten wahr, vermögen diese jedoch nicht zu deuten. Christoph Held hat über viele Jahre in Alters- und Pflegeheimen solche Veränderungen beobachtet. In seinen Aufzeichnungen erzählt er einfühlsam von Bewohnern, die es so nicht gegeben hat, deren leidvolle Geschichten aber alles andere als erfunden sind.