Background Image
  • Weiß

Markus Günther
Weiß

  • Inhalt
    Inhalt

    »Das Schmerzhafteste war: sein Gesichtsausdruck, der von so einer erschütternden Intensität war, von einer Gefühlskraft, die sie an Jo nie gesehen hatte. Es war ein Ausdruck tief empfundenen Glücks.«

    Hannah führt mit Jo ein glückliches Leben und teilt mit ihm die Begeisterung für moderne Kunst und Architektur, für alles Schöne und Feinsinnige. Doch eines Tages macht Hannah eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was zwischen ihr und Jo an Nähe und Vertrauen gewachsen ist.

    Ein Roman über Täuschung und Selbsttäuschung, über die Grenzen des Verstehens und über eine eigenartige Obsession: Weiß.

  • Biogramm
    Markus Günther

    MARKUS GÜNTHER, geboren 1965 in Bottrop, studierte Geschichte und Politikwissenschaften, bevor er für verschiedene Zeitungen tätig war. Für seine Texte wurde er vielfach ausgezeichnet. Weiß ist sein Prosa-Debüt. Markus Günther ist Autor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und lebt in Washington, D.C.





  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Weiß«

    »Weiß ist ein hochkonzentriertes Kammerspiel über eine Katastrophe, die eine ganze Welt ins Wanken bringt, weil jemand unerwartet nach Hause kommt ... Ein präziser, keineswegs psychologisierender Bericht aus einem Beziehungskrisengebiet, den Markus Günther ganz intuitiv aus der Sicht einer Frau geschrieben hat.«
    Ralph Gerstenberg, SWR 2
    Hören Sie die ganze Rezension

    »Günther [rüttelt] am Verständnis dessen, was unsere Welt ausmacht.«
    Anton Thuswaldner, Salzburger Nachrichten

    »Fasziniert, angezogen und zugleich verwirrt und verstört, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eine ganz besondere Geschichte, die lange nachhallt.«
    Brigitte Giesler (Buchhandlung Lehmkuhl), 5 plus Magazin

    »Weiß ist die hoch konzentrierte Seelenschau einer Frau unter höchster Anspannung. Es geht um Wahrheitsfindung, Kunst und die Farbe aller Farben.«
    Neue Westfälische

    »Sehr empfehlenswert.«
    Sandra Matteotti, Denkzeiten

    »Top 3: kitschfreie Lovestorys, die auch noch richtig spannend sind«
    Jolie

    »Ein elektrisierender, vielschichtiger Roman über Täuschung, Selbsttäuschung und die Grenzen des Verstehens.«
    büchermenschen

    »… ein beachtliches Werk … , das teilweise sehr subtil Fragen aufwirft, die uns alle irgendwann beschäftigen.«
    Janick Nolting, Leipzig lauscht
    Lesen Sie die ganze Rezension