Background Image
  • Die Reise

Murray Bail
Die Reise

  • Edition Kattegat
    Aus dem Englischen von Nikolaus Hansen
    Originaltitel: The Voyage
    288 Seiten. Halbleinen. Leseband

    € [D] 22.00 / € [A] 22.60 / SFr. 30.00 (UVP)

    ISBN 9783038200420

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783038209423
    € 16.99

    Soeben erschienen!

  • »Seltsam aufregend: Die Lektüre versetzt einen in ein dauerhaftes Fieber.«
    John Banville


  • Inhalt
    Inhalt

    Frank Delages Ziel ist Wien, die Stadt, die er mit seinem Flügel im Sturm zu erobern hofft. Delage ist Australier, und er hat mit einer revolutionären Erfindung dem Klang des Instrumentes zu einer ungekannten Klarheit, einer einzigartigen Brillanz verholfen. Und wo, wenn nicht in Wien, der Stadt von Mozart und Mahler, wird man das Ausmaß seiner Erfindung begreifen und zu würdigen wissen, so die Hoffnung des Manns von Down Under.

    Doch weit gefehlt – die Wiener Gesellschaft dreht sich um sich selbst, frönt dem dekadenten Wohlleben in Salons und Caféhäusern. Am Ende reist Frank auf dem Containerschiff Romance nach Hause, die junge Adlige Elisabeth von Schalla im Gepäck.

  • Biogramm
    Murray Bail

    MURRAY BAIL, geboren 1941 in Adelaide, »ist einer von Australiens besten Schriftstellern und Die Reise sein bislang bestes Buch«, New York Times. Murray Bail wurde mit dem Commonwealth Writers' Prize und dem Miles Franklin Literary Award ausgezeichnet. Er lebt in Sydney.



    Nikolaus Hansen

    geboren in Hamburg und Verleger von Rogner & Bernhard, von Rowohlt, des marebuchverlags, des Arche Literaturverlags/Atrium Verlags, segelte als junger Mann zwei Jahre um die Welt.



  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Die Reise«

    »Murray Bails Die Reise gehört zu den ungewöhnlichsten Titeln des Literatur-Sommers 2017. Die Präzision, mit der jedes Wort den Nerv der Situation trifft, ist einzigartig.«
    Karsten Koblo, aus-erlesen.de

    »Für mich war es jedenfalls ein Genuss, diesem besonderen Sprachrhythmus und der scheinbar erfolglosen Reise des Australiers nach Austria und zurück zu folgen.«
    Marcus Kufner, Bücherkaffee Blog