Background Image
  • Dame zu Fuchs

David Garnett
Dame zu Fuchs

  • Roman
    Aus dem Englischen von Maria Hummitzsch
    Originaltitel: Lady into Fox
    160 Seiten. Leinen. Leseband

    € [D] 17.00 / € [A] 17.50 / SFr. 23.50 (UVP)

    ISBN 9783038200260

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783038209263
    € 12.99

    Soeben erschienen!

  • »Die berühmteste Erzählung Kafkas wäre, in knapper Wiedergabe, beinahe Lady into Fox
    Jorge Luis Borges, Persönliche Bibliothek


  • Inhalt
    Inhalt

    »Die eigenartige Begebenheit, von der hier die Rede ist, kam allein, von selbst und unbegleitet in eine feindselige Welt, und genau aus diesem Grund weckte sie unter den Menschen keine größere Aufmerksamkeit. Denn die plötzliche Verwandlung Mrs Tebricks in eine Fähe ist eine erwiesene Tatsache, die hier nun wiedergegeben werden soll.«

    Die Tebricks, ein charmantes, jung verliebtes und frisch verheiratetes Paar, ziehen sich ahnungslos glücklich ins ländliche Oxfordshire zurück, um ein beschauliches Leben zu führen. Bei einem Spaziergang am Waldrand verwandelt sich Silvia Tebrick unerwartet in eine Fähe und kann trotz ihres Anstandes, ihrer Grazie und ihrer guten Erziehung den neu erlangten animalischen Instinkten nicht widerstehen. Richard tut alles in seiner Macht Stehende, um seine Füchsin zu schützen, doch all die Gefahren zu bannen wird zunehmend unmöglich.

  • Biogramm
    David Garnett

    am 9. März 1892 in Brighton geboren, war Schriftsteller, Buchhändler, Verleger, Kritiker und Mitglied der »Bloomsberries«. Dame zu Fuchs (1922) war der erste Roman, den David Garnett unter eigenem Namen veröffentlichte. Er erhielt dafür mehrere Preise. In zweiter Ehe war er mit Angelica Bell verheiratet, der Tochter seiner Freunde aus der Bloomsbury-Gruppe, den Malern Vanessa Bell und Duncan Grant, mit denen er eine Zeit lang in Charleston Farmhouse zusammengelebt hatte. Duncan Grant ist dieser Roman auch gewidmet. David Garnett verstarb am 17. Februar 1981.



    Maria Hummitzsch

    1982 in Magdeburg geboren, studierte in Leipzig, Lissabon und Florianópolis Übersetzung, Psychologie und Afrikanistik. Sie arbeitet seit 2011 als Literaturübersetzerin aus dem Englischen und Portugiesischen, u. a. von David Foster Wallace, Shani Boianjiu und Beatriz Bracher. Maria Hummitzsch lebt mit ihrer Tochter in Leipzig.



  • Bücher
    Bücher von David Garnett

    Pic
    David Garnett
    Dame zu Fuchs
    NEUPic
    David Garnett
    Mann im Zoo
    Pic
    Pic

  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Dame zu Fuchs«

    »[Dame zu Fuchs und Mann im Zoo sind] Liebesgeschichten, die aus ungewöhnlicher Perspektive an den Gitterstäben der Konventionen rütteln.«
    Angela Gutzeit, Deutschlandfunk Kultur
    Hören Sie die ganze Rezension

    »… darin zeigt sich, wie facettenreich dieses wiederentdeckte literarische Kronjuwel ist.«
    Christopher Schmidt, Süddeutsche Zeitung

    »David Garnetts Dame zu Fuchs ist ein fabelhafter Eheroman. Diese Wiederentdeckung kann es mit den unglückseligen Liebesgeschichten der Weltliteratur aufnehmen.«
    Ulrich Rüdenauer, Zeit Online
    Lesen Sie die ganze Rezension

    » … dieses literarische Juwel, das nun in Neuübersetzung auf uns gekommen ist, spricht aus dem Abstand von beinahe hundert Jahren in jeder Zeile von uns.«
    Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung

    »Die wunderhübsche Ausgabe im Dörlemann-Verlag ist damit eine echte Wiederentdeckung, zumal in einer Neuübertragung der jungen Übersetzerin Maria Hummitzsch, die ein gutes Gespür für britische Untertreibung und die Lakonie der Wohlerzogenen hat.«
    Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau
    Lesen Sie die ganze Rezension

    » … und doch steckt dieser hochkomische wie grundernste Roman, … dessen ironisch-betulichen und zugleich zartfühlenden Tonfall Maria Hummitzsch ganz wunderbar ins Deutsche übertragen hat, voller Überraschungen.«
    Klaus Nüchtern, Die Welt
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »David Garnetts Ruhm leuchtete weniger weit als derjenige anderer Mitglieder der Bloomsbury Group. Aber seine Liebes- und Verwandlungsgeschichte Dame zu Fuchs hat ihren schmerzlichen Zauber bewahrt.«
    Angela Schader, NZZ
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »[…] eine Lovestory, wie man sie noch nie gelesen hat«
    Tages-Anzeiger, Martin Ebel

    »Eine Liebesgeschichte der besonderen Art.«
    Manuela Reichart, Deutschlandradio Kultur
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Gerade wiederentdeckt: David Garnetts Dame zu Fuchs , ein kleiner, schrulliger Roman über einen Engländer, der sich in ernste Beziehungsprobleme verstrickt, weil sich seine Ehefrau in eine Füchsin verwandelt.«
    Denis Scheck, myself

    »Britischer Klassiker mit kafkaesker Handlung: Eine Lady verwandelt sich in einen Fuchs. Und ihr Mann hat den Salat.«
    Brigitte

    »Sehr witzig und berührend.«
    Klaus Nüchtern, ORF Ö1
    Hören Sie die ganze Rezension (ab Min 17.45)

    »Dame zu Fuchs ist in seiner schlichten Sprache und knappen Erzählweise ein Märchen der anderen Art, denn die Verwandlungsgeschichte stellt die Frage, was Liebe eigentlich ist, und sie birgt eine zeitlose Wahrheit über den Umgang mit außerhalb der eigenen Vorstellungskraft liegenden Phänomenen.«
    Gudrun Braunsperger, ORF, Ex Libris
    Hören Sie die ganze Rezension

    »Ein wunderlich anmutendes Buch, gar nicht schwer zu lesen - und eine Wohltat für Vielleser, die schon alles zu kennen meinen.«
    Jochen Kürten, Deutsche Welle
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Maria Hummitzsch hat Lady into Fox, so der Originaltitel, nun in ein modernes, elegantes Deutsch neu übersetzt.«
    Oliver Pohlmann, SWR2

    » … Garnett spielt in der Schwebe zwischen Humor und Horror vor allem die ganz realistischen Möglichkeiten des Stoffes durch: über die Verwilderung gesitteter Menschen bis zur Fuchsjagd.«
    SWR Bestenliste
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Man wird derzeit kaum ein Buch finden, das kurzweiliger und abgründiger wäre als dieser Roman des Briten David Garnett (1892–1981). Er ist zugleich Utopie der Patchworkfamilie und eine Chronik fortschreitender Verwilderung.«
    Klaus Nüchtern, FALTER
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Die neue Übersetzung stammt von Maria Hummitzsch, die sich gut in den Erzählton Garnetts einfühlen kann. Zudem fand es im Schweizer Dörlemann Verlag eine ganz besonders liebevolle Gestaltung.«
    Irmtraud Gutschke, neues deutschland

    »Ein literarisches Juwel ist diese am Ende sehr schmerzliche Erzählung allemal.«
    Bettina Schulte, Badische Zeitung

    » … eine ungewöhnliche und dennoch herzzerreißende Liebesgeschichte, der eine kafkaeske Verwandlung vorausgeht.«
    ORF Bestenliste
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Eine frisch verheiratete Frau verwandelt sich unter den Augen ihres Gatten in eine Füchsin. Das erschien dem Rezensenten zunächst doch übertrieben … eines Abends las er dennoch, und das Diktum des seligen Reich-Ranicki bewahrheitete sich erneut: In der Literatur kann man alles, wenn man es kann.«
    Walter Klier, wienerzeitung.at
    Lesen Sie die ganze Rezension

    » … das Buch verspricht ein unglaubliches Lesevergnügen und löst es auch locker ein.«
    Samy Wiltschek, Südwest Presse

    » ... vernüglich-gruselige[r] Roman, dessen ironischen Gestus Maria Hummitzsch bewundernswert souverän in ihre Übersetzung integriert hat.«
    Gabriele Weingartner, DIE RHEINPFALZ

    »Dem Schweizer Dörlemann-Verlag ist eine wundervolle Wiederentdeckung gelungen, die zudem noch brillant übersetzt und liebevoll aufgemacht ist.«
    Patrick Wichmann, Fuldaer Zeitung

    » … eine trotz des ironischen Untertons zu Herzen gehende Liebesgeschichte, in der sich die Füchsin zum immer wilderen Wesen entwickelt – und der Mann ihr folgt.«
    Stefanie Wirsching, Augsburger Allgemeine

    »Das absurde Geschehen wird vom Autor als ganz folgerichtig geschildert. Das Fragestellen und Grübeln überlässt er uns Lesern.«
    Susanne Jäggi (Buchhandlung Librium), 5 plus Magazin

    »Die fabelhafte Allegorie auf einen Mann, der seiner unvermittelt zu einer Fähe verwandelten Gattin treubleibt, während sie sich zum Tier … zurückentwickelt, ist in der unaufgeregten, gekonnten Übersetzung Maria Hummitzschs nun endlich wieder erhältlich.«
    Perikles Monioudis, Telegramme
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Dame zu Fuchs von David Garnett ist ein wahres Kleinod, ein ideales Buch auch zum Verschenken: Es bietet Phantastik, Spannung, Psychologie und noch vieles mehr. Kaufen und lesen, das wäre mein unbedingter Ratschlag.«
    lenariess.de

    »Ein wundersames Vexierbild der Liebe.«
    Prof. Erhard Schütz, Das Magazin

    »Ein einzigartig-eigenartiges, ungemein bezauberndes Büchlein, das raubtierschnell zu unserem neuen Lieblings-Verschenkbuch avanciert ist.«
    Literaturkurier der Buchhandlung Hacker und Presting

    »Was man als Leser aus dieser allegorischen Erzählung mitnimmt, mag bei jedem anders sein – aber genau das macht das kleine Büchlein so lesenswert.«
    Julia Schmitz, Fräulein Julia und We Read Indie
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »[E]in absonderliches, aber wunderbares Lesevergnügen«
    Rolf Hürzeler, kulturtipp

    »[E]ine ironisch-witzige Geschichte und gleichzeitig anrührende Liebesgeschichte.«
    Cornelia Wolter, Frankfurter Rundschau

    »Ein großes kleines Buch.«
    Ronald Pohl, Der Standard
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Vergnüglich, ironisch, unterhaltsam und ernst, wunderbar neu übersetzt und sieht hübsch ausgestattet aus: das ideale Geschenk für einen selbst - oder Freunde.«
    Münchner Merkur
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »David Garnett … hat ein skurriles, anrührendes und vielschichtiges Buch geschrieben, leicht und etwas melancholisch, das sich überhaupt nicht um Plausibilitäten schert und über das man lange nachsinnen und reden kann.«
    Ruth Roebke, kommbuch.com
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »[F]ederleicht, elegant und charmant«
    Petra Lohrmann, Gute Literatur Meine Empfehlung
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Ernsthaft und mit einer britischen Vornehmheit erschafft David Garnett einen außergewöhnlichen und zugleich weitaus charmanteren Gegenentwurf zu Kafkas Die Verwandlung
    Mareike Dietzel, Herzpotenzial Blog
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Mir gefiel nicht nur die Geschichte selbst, sondern auch der Stil von David Garnett. Er schreibt ... mit einem ganz behutsamen Unterton, was die ganze Geschichte noch mal zusätzlich ganz sanft gewürzt hat ... «
    Ilke Sayan, BuchGeschichten

    »Dame zu Fuchs ist ein märchenhaftes und eigenartiges Buch, das … Fragen an den Leser richtet. Was ist Liebe? Wie weit geht sie? Wohin führt sie? Auf welcher Basis können Menschen überhaupt zusammenleben, ohne sich gegenseitig in ihrer Natur zu behindern?«
    Sophie Weigand, Literaturen
    Lesen Sie die ganze Rezension

    »Der Brite David Garnett hat Dame zu Fuchs (übersetzt von Maria Hummitzsch) märchenhaft lieb geschrieben; und hintersinnig.«
    Peter Pisa, kurier

    »Das vielleicht schönste Buchcover in diesem Frühjahr! ... Herrlich zu lesen, very british, very sophisticated!«
    Mechthild Heinen, 5 plus

    »Ein kluges Buch, das - bei aller Ironie - auch die Geschichte einer großen Liebe ist.«
    Anja Beisiegel, Hund im Buch Blog

    »Garnett liefert eine hinreißende Version des Werwolf-Themas und der ewigen Liebe. Er beantwortet die Frage ›Wie lebt man richtig, wenn man den Falschen liebt?‹«
    Güthersloher Buchhandlung Markus in Die Glocke
    Lesen Sie die ganze Rezension