Background Image
  • Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit

Jens Steiner
Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit

  • Roman
    240 Seiten. Gebunden. Leseband

    € [D] 20.00 / € [A] 20.60 / SFr. 27.00 (UVP)

    ISBN 9783038200154

    Als eBook erhältlich!
    ISBN eBook 9783908778653
    € 14.99


  • Der neue Roman vom Gewinner des Schweizer Buchpreises 2013


  • Inhalt
    Inhalt

    Alles beginnt harmlos mit einem Jungenstreich: Die Studenten Paul und Magnus planen einen Anschlag auf den Medienzar Kudelka während dessen Auftritt an der Universität. Erstaunt, wie gut das gelingt, sind sie gleichzeitig enttäuscht, dass ihre Tat quasi ohne Folgen bleibt. Doch dann geschieht Unerwartetes: Ein Museum voller sprechender Objekte, ein Teelöffel Salz und eine Pizza lassen Pauls Leben komplett aus den Fugen geraten. Er findet sich als Gefangener in einer fremden Wohnung und erfährt, dass Kudelka entführt wurde – und dass er als Hauptverdächtiger gesucht wird. Nun beginnt eine raffinierte und spannende Verfolgungsgeschichte nach Südfrankreich – mit überraschendem Ende.

    Jens Steiner überzeugt mit einer in leichtem Ton geschriebenen Geschichte, in der er ganz nebenbei die Fragen nach Familienbanden, Freiheit im Handeln, nach Selbst- und Fremdbestimmung stellt.

  • Biogramm
    Jens Steiner

    geboren 1975, studierte Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft in Zürich und Genf. Sein erster Roman Hasenleben (2011) stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2011 und erhielt den Förderpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. Jens Steiner wurde 2012 mit dem Preis »Das zweite Buch« der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung ausgezeichnet. 2013 gewann er mit Carambole den Schweizer Buchpreis und stand erneut auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. Gleichzeitig mit Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit erschien 2015 im Christoph Merian-Verlag sein Hörspiel Supermänner als Hör-CD.Weitere Informationen zu Jens Steiner unter www.jenssteiner.ch

    Jens Steiner zu Gast in der Sendung Buchzeichen auf Schweizer Radio DRS 1 >

    Förderpreis der Schweizerischen Schillerstiftung >





  • Bücher
    Bücher von Jens Steiner

    Pic
    Jens Steiner
    Carambole
    Pic
    Jens Steiner
    Hasenleben

  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit«

    »Eigentlich hört sich das alles nach einem Krimi an oder einem Roadmovie - aber das würde dem Buch nicht gerecht werden. Denn Steiner schafft es wunderbar leicht und mit großer sprachlichen Geschicklichkeit, die verschiedenen Genres zusammenzubringen, ohne dem Liebesgeschichtenhasser den Lesegenuss zu nehmen oder zum dem philosophisch Unbefleckten Fragezeichen aufs Gesicht zu zaubern - und so viele andere Bereiche mehr. - Ein lesenswertes Buch und darum gerne empfohlen.«
    Jutta Weber, Buchprofile/Medienprofile

    »Paul ist bemüht, das Leben und die Mechanismen der Gesellschaft zu verstehen, er wägt Freiheit und Unfreiheiten ab - und das alles in einem ziemlich verwickelten Roman, der den Leser manchmal genau so an der Nase herumführt wie den Helden.«
    Gute Literatur. Meine Empfehlung
    Lesen Sie die ganze Rezension >

    »was Jens Steiner hier komponiert, ist ein philosophischer, fast kafakesk anmutender Roman, in dem sich Protagonist und Leser gleichermaßen fragen, was Schein oder Sein ist.«
    Regine Mitternacht, ekz.bibliotheksservice

    »Der sprachbewusste Zürcher Autor hat [...] ein Flair für realitätsnahe Anspielungen nicht nur im Bereich der Medienwelt und für unverhohlene Gewissheiten, die wohl kaum leicht(fertig) einzugestehen sind«
    Roland Erne, Doppelpunkt und Sonntag

    »die Geschichte gerät zu einem literarischen Verwirrspiel, zur kafkaesken Verfolgungsjagd.«
    Denise Bucher, Züritipp
    Lesen Sie die ganze Rezension >

    »Eine raffinierte Verfolgungsgeschichte…«
    Magazin Schweizer Buchhandel

    »Zug um Zug brütet Jens Steiner einen philosophischen Krimi aus, der Anleihen bei Großen wie Kafka, Vergas Llosa oder Bulgakow nimmt – ein kunstvoll verästelter Roman und ein Plädoyer für aufmerksame Lektüre.«
    Juliane Fischer, Falter

    »This highly individual, fast-paced novel reads like a psychological thriller, shot through with fantastical descriptions and a hallucinogenic vision.«
    New Books in German
    Lesen Sie die ganze Rezension >

    »Es ist die Sprache, die mit hohem Tempo Assoziationen galoppieren lässt und das Buch zu einem Lesevergnügen macht.«
    Felix Münger, SRF
    Lesen Sie die ganze Rezension >

    »auf verschiedenen Ebenen spannende Lektüre.«
    Franziska Hirsbrunner, SRF 2
    Hören Sie die ganze Rezension >

    »Steiners Werk ist eine Auseinandersetzung mit den Unsicherheiten unserer Welt, mit philosophischen Fragen nach Selbstbestimmung und Wahrnehmung.«
    Babina Cathomen, Berner Zeitung

    »Seinen nunmehr dritten Roman Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit könnte man ohne weiteres als Strategiespiel bezeichnen. Denn der Autor führt den Leser lange Zeit geschickt in die Irre, um am Ende einen großen Coup zu landen.«
    Meike Feßmann, Deutschlandradio Kultur

    »Nicht die surreale Verfolgungsgeschichte sorgt für Spannung in diesem Roman, sondern das Abenteuer der Denkbewegung, die ihn vorantreibt. Er ›grast auf der Weide seiner Gedankenwelt‹ mit einer Leichtigkeit, dass es eine wahre Freude ist.«
    Ulrike Baureithel, Der Tagesspiegel
    Lesen Sie die ganze Rezension >

    »man [ist] erst einmal hell überrascht, wie es dem Autor
    Jens Steiner gelungen ist, seit dem Erstling Hasenleben 2011 in seinen bisher drei Romanen jedes Mal einen anderen Ton anzuschlagen und eine ganz neue Erzählweise zu finden.«
    Regula Freuler, NZZ am Sonntag

    »Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit zettelt ein raffiniertes literarisches Verwirrspiel an«
    Bettina Kugler, St. Galler Tagblatt

    »Junger Mann mit unauffälliger Vergangenheit ist ein Verfolgungsthriller mit kafkaesken Zügen.«
    Tiroler Tageszeitung Online
    Lesen Sie die ganze Rezension >