Background Image
  • Ewige Pioniere

Tim Flannery
Ewige Pioniere

  • Originaltitel: The Eternal Frontier.
    Eine Naturgeschichte Nordamerikas und seiner Bewohner in fünf Akten.
    Deutsch von Frauke Czwikla und Sabine Dörlemann.
    400 Seiten. Gebunden. Zahlreiche farbige Abbildungen.

    € [D] 24.90 / € [A] 25.60 / SFr. 30.00 (UVP)

    ISBN 9783908777038

    nicht mehr lieferbar

  • 65 Millionen Jahre Naturgeschichte –
    spannend wie ein Krimi von Arthur Conan Doyle


  • Inhalt
    Inhalt

    65 Millionen Jahre Naturgeschichte Nordamerikas auf 400 Seiten: Vom Ende der Dinosaurier bis in die Gegenwart mit den USA als einziger verbliebener Supermacht.

    »Ein großartiges Buch ... Flannery wird immer mit Stephen Jay Gould und Jared Diamond verglichen. Er ist der bessere Schriftsteller: Ein Mann mit der Gabe zu anschaulichen Erklärungen, der seinem Gegenstand Leben einzuhauchen weiß.«
    Literary Review

    »Flannery pfeift auf ›political correctness‹ und scheut sich nicht, in das dicht verminte Gelände wissenschaftlicher Debatten vorzudringen.«
    Patricia Nelson Limerick, Washington Post

    »Ewige Pioniere illustriert auf überzeugende Art und Weise, warum das viel bemühte Bild des Pioniers immer wieder zutrifft.«
    David Quammen, New York Times Book Review

  • Biogramm
    Tim Flannery

    geboren 1956 in Melbourne, ist Professor für Zoologie, der Direktor des South Australian Museum in Adelaide und »Australiens Stephen Jay Gould« (Times Literary Supplement). In deutscher Übersetzung erschien zuletzt Ewige Pioniere. Eine Naturgeschichte Nordamerikas in fünf Akten.

    Frauke Czwikla / Dörlemann Sabine

    haben zahlreiche Bücher aus dem Englischen und Amerikanischen übertragen. Dies ist ihre erste gemeinsame Übersetzung.

  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Ewige Pioniere«

    »Ein großartiges Buch ... Flannery wird immer mit Stephen Jay Gould und Jared Diamond verglichen. Er ist der bessere Schriftsteller: Ein Mann mit der Gabe zu anschaulichen Erklärungen, der seinem Gegenstand Leben einzuhauchen weiß.«
    Literary Review

    »Flannery pfeift auf ›political correctness‹ und scheut sich nicht, in das dicht verminte Gelände wissenschaftlicher Debatten vorzudringen.«
    Patricia Nelson Limerick, Washington Post

    »Ewige Pioniere illustriert auf überzeugende Art und Weise, warum das viel bemühte Bild des Pioniers immer wieder zutrifft.«
    David Quammen, New York Times Book Review

    »Nach dem 11. September wurde viel geschrieben über das wahre Gesicht Amerikas und über den Untergang des amerikanischen Imperiums. Kaum ein Buch hat sich aber so profund mit dem Expansionsdrang Amerikas beschäftigt, mit seiner Gewalt gegenüber Natur und Mensch wie Tim Flannerys Naturgeschichte Nordamerikas und seiner Bewohner.«
    Saarländischer Rundfunk