Background Image
  • Geschröpft und zur Ader gelassen

Roy Porter
Geschröpft und zur Ader gelassen

  • Eine kurze Kulturgeschichte der Medizin
    Deutsch von Christian Detoux
    Originaltitel: Blood and Guts
    256 Seiten. Gebunden mit 40 Abbildungen.
    vergriffen

    € [D] 18.80 / € [A] 18.30 / SFr. 21.50 (UVP)

    ISBN 9783908777052

    Nur noch als eBook erhältlich
    978-3-908778-68-4
    € 12.99

  • »Erfreulich skeptisch! Das Buch ist tatsächlich so lesenswert, wie der Klappentext es annonciert.«
    Neue Zürcher Zeitung


  • Inhalt
    Inhalt

    Geschröpft und zur Ader gelassen erkundet die vielfältige, oftmals seltsame und manchmal schauerliche Art und Weise, in der die Menschen über die Jahrhunderte hinweg versucht haben, Krankheiten zu bekämpfen. Roy Porter, weltweit einer der renommiertesten Medizinhistoriker, verschafft uns mit profunder Sachkenntnis und tiefgründigem Humor einen Überblick über die Geschichte der Medizin.

  • Biogramm
    Roy Porter

    weltweit einer der renommiertesten Medizinhistoriker, war Professor für Sozialgeschichte der Medizin am Wellcome Institute in London und ist der Verfasser zahlreicher Bücher zu medizin- und sozialgeschichtlichen Themen. Er starb am 3. März 2002. Bereits erschienen: Geschröpft und zur Ader gelassen. Eine kurze Kulturgeschichte der Medizin. 2004 und Wahnsinn. Eine kurze Kulturgeschichte. 2005

    Christian Detoux

    studierte Anglistik und Germanistik. Er arbeitet seit vielen Jahren in der Verlagsbranche, u.a. als freier Lektor und Übersetzer. Zuletzt erschienen in seiner Übersetzung Steven Gilbars Bibliomania, Geschröpft und zur Ader gelassen sowie Wahnsinn von Roy Porter und Bruce Eric Kaplans Edmund und Rosemary in der Hölle.

  • Bücher
    Bücher von Roy Porter

    Pic
    Roy Porter
    Wahnsinn
    Pic
    Pic

  • Pressestimmen
    Pressestimmen zu »Geschröpft und zur Ader gelassen«

    »Brillant formuliert, elegant übersetzt, kurzweilig und gerade darum überaus lesenswert!«
    Wolfgang U. Eckart, Ärztezeitung

    »Erfreulich skeptisch! Das Buch ist tatsächlich so lesenswert, wie der Klappentext es annonciert.«
    Neue Zürcher Zeitung

    »Porters kleine Medizingeschichte, ein lehrreicher Ausflug in die Vergangenheit, leicht verständlich, flüssig geschrieben, rückt manche Aufgeregtheit, manche Dramatisierung zurecht. Ein amüsanter und kurzweiliger Blick zurück auf viele Irrtümer und Irrwege.«
    Johannes Kaiser, Leonardo – Wissenschaft und mehr, WDR 5

    »Überaus lesenswert ... voller Witz und Verstand. Von Hippokrates bis hin zu Florence Nightingale ist alles drin ... eine Spritztour durch die Geschichte der Medizin.«
    George Sebastian Rousseau, Literary Review