Background Image

Felicitas Hoppe

Foto: Thomas Andenmatten, © Stiftung Schloss Leuk

1960 in Hameln geboren, hat in Tübingen, den USA, Rom und Berlin studiert, als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut gearbeitet, ist 1997 vier Monate auf einem Containerfrachtschiff um die Welt gereist und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Zahlreiche weitere Reisen, u. a. nach Asien, Afrika und Südamerika. Seit 2007 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Sie erhielt u. a. den Rauriser Literaturpreis, den Heimito von Doderer-Preis und den Bremer Literaturpreis. 2012 wird Felicitas Hoppe mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Der mit 50 000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Felicitas Hoppes Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien von ihr unter anderem der Jeanne d‘Arc-Roman Johanna, 2006, die Kinderbücher Iwein Löwenritter, 2008 und Grünes Ei mit Speck: Das Allerbeste von Dr. Seuss., 2011, ihre Göttinger Poetikvorlesungen Abenteuer - was ist das?, 2009 und ihr autobiographischer Roman Hoppe, 2012, alle im S. Fischer Verlag.

Spycher: Literaturpreis Leuk

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung: Georg-Büchner-Preis


Bücher von Felicitas Hoppe


Pic
Felicitas Hoppe
Der beste Platz der Welt